SWR Aktuell Sommertour Fernsehnachrichten vor Ort in Baden-Württemberg

SWR Aktuell Sommertour Fernsehnachrichten vor Ort in Baden-Württemberg

SWR Aktuell BW live aus Weikersheim (Foto: SWR)
Am 3. August ist die Sommertour von SWR Aktuell Baden-Württemberg gestartet. Auftakt war in Weikersheim (Main-Tauber-Kreis), wo Stephanie Haiber live aus dem Schlosspark moderierte. Als Gast war unter anderem ...
... Ulrich Wüster da. Er ist der Generalsekretär von Jeunesses Musicales Deutschland, einer musikalischen Jugend-Kulturorganisation.
Weiter ging die SWR Aktuell Sommertour in Konstanz. Die Nachrichten kamen dieses Mal direkt vom Bodenseeufer.
Wieder kamen viele Zuschauer, um Hinter die Kulissen zu blicken und Nachrichten live vor Ort zu erleben.
Top informiert vor traumhafter Kulisse: Die Zuschauer genossen den Sonnenuntergang am Bodenseeufer in Konstanz.
Nächster Halt auf der Tour war Ulm: Stephanie Haiber und das SWR Aktuell Team berichteten vom Münsterplatz.
Passend zum Ulmer Weinfest war auch die Deutsche Weinkönigin, Carolin Klöckner, vor Ort. Sie beantwortete Fragen zur Zukunft des deutschen Weins, und wie sich der Anbau durch den Klimawandeln ändern wird. Picture Alliance
Auch Ulms ehemaliger Oberbürgermeister Ivo Gönner stand Rede und Antwort bei der SWR Aktuell Sommertour.
Vierter Stopp der Sommertour war in Markgröningen (Kreis Ludwigsburg) . Unter strahlender Abendsonne ...
... moderierte Georg Bruder aus der historischen Altstadt. Als Gast war Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbands, mit auf der Bühne.
Auch das frischgebackene Königspaar war vor Ort: Sophia Hagenlocher und Dominik Fröschle waren die Gewinner des traditionellen Schäferlaufs. Sie berichteten den Zuschauern von ihrem Wettlauf über das Stoppelfeld.
Bei schönstem Sommerwetter machte die SWR Aktuell Sommertour am 31. August ihre fünfte Station vor dem Dom in Sankt Blasien (Kreis Waldshut).
Vor Ort fand das internationale Bildhauersymposium statt, bei dem 16 Künstler vor Publikum an Skulpturen arbeiteten. Mittendrin: SWR Aktuell Moderator Georg Bruder.
Kommt der Schwarzwaldtourismus an seine Grenzen? Hansy Vogt ist seit mehr als zehn Jahren als Schwarzwaldbotschafter tätig und zeigte sich im Interview bei der Sommertour in St. Blasien optimistisch. Er sagte, dass es auch in der beliebten Feriendestination noch Regionen gebe, "wo es noch eine pfiffige Idee braucht", um Entwicklung voranzubringen.
Die letzte Station der SWR Sommertour 2019 war die Bundesgartenschau in Heilbronn. Hier gab es einen ungewöhnlichen Gast: Das Buga-Maskottchen Karl. Pink und etwas stumm stand er neben Moderator Georg Bruder. Er hat schon viel mitmachen müssen, wie Bruder zu erzählen weiß: "Karl wurde belächelt, geklaut und sogar in die Luft gesprengt." Dafür darf Karl aber auch nach Ende der Buga bleiben.
Als "Tausendsassa" in der Sendung angekündigt war Thomas Aurich (CDU), Mitglied im Aufsichtsrat der BUGA, Gemeinderatsmitglied und Gastronom. Er wies im Gespräch mit Georg Bruder auf den Wunsch der Heilbronner nach einem ICE-Halt hin, weil die Zahl der Veranstaltungen dort wachse, nicht nur zu BUGA-Zeiten. Das führe zu viel Stau, denn: "In Heilbronn geht was ab!"
Im Heilbronner "Quartier Neckarbogen" sollen bald 3.500 Menschen leben. Ein Leuchtturmprojekt ist dabei dieses Holzhochhaus - mit zehn Geschossen derzeit das höchste seiner Art in Deutschland. Auch dieses Haus war Thema in der Sommertour-Sendung auf der BUGA.

Das Team von SWR Aktuell BW war diesen Sommer in Baden-Württemberg unterwegs. Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der SWR Aktuell Sommertour.

STAND