Das Unglücks-Karussell von Remseck (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Vier verletzte Kinder in Remseck Polizei beschlagnahmt Karussell

Bei einem Straßenfest in Remseck (Kreis Ludwigsburg) sind bei einem Unfall mit einem Kinderfahrgeschäft vier Kinder verletzt worden. Die Polizei hat das Fahrgeschäft beschlagnahmt.

Dauer

Bei dem Unfall am Samstagnachmittag auf dem Neckarremser Straßenfest in Remseck hatte sich eine der Gondeln aus ungeklärter Ursache gelöst und war gegen eine weitere Gondel geprallt. Durch den Zusammenstoß wurden drei Kinder im Alter zwischen zehn und elf Jahren leicht und ein elfjährigeres Kind schwer verletzt.

Ermittlungsverfahren

Die Polizei ermittelt nun gegen den Betreiber des Fahrgeschäfts wegen fahrlässiger Körperverletzung. " Es besteht ein Anfangsverdacht", erklärte ein Polizeisprecher gegenüber dem SWR. Das Straßenfest ist am Sonntagabend zuende gegangen, das Fahrgeschäft steht aber noch und ist durch einen Bauzaun gesichert. Die Polizei hat das Fahrgeschäft beschlagnahmt. Im Lauf des Montags wollen Beamte und ein Sachverständiger die Ursache des Unfalls ermitteln.

Vom TÜV abgenommen

Wie die Polizei weiter mitteilte, hatte das Fahrgeschäft die vom TÜV vorgeschriebene Zulassung. Bei "Crazy fruit" handelt sich jedoch um ein älteres Modell aus dem Jahr 1986. 18 Gondeln mit je zwei Sitzplätzen drehen sich im Kreis und um sich selbst. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt dabei drei Kliometer pro Stunde. Eine der Gondeln hatte sich am späten Samstagnachmittag während der Fahrt aus der Verankerung gelöst und war gegen eine andere Gondel geprallt. Dabei waren vier Kinder verletzt worden.

Verschärftes Augenmerk auf Sicherheit

Die Stadt Remseck war seit Monaten in die Vorbereitungen des Straßenfestes eingebunden. Oberbürgermeister Dirk Schönberger verwies dem SWR gegenüber auf die Zuständigkeit des Ausrichters, einer lokalen Festgemeinschaft. Medienberichten zufolge werde die Stadt laut OB Schönberger bei künftigen Festen jedoch noch mehr auf die Sicherheit von Fahrgeschäften achten.

Ein Kinder-Fahrgeschäft mit einer zerstörten Gondel (Foto: picture-alliance / dpa, Christoph Schmidt)
Die Gondel hatte sich aus der Befestigung gelöst Christoph Schmidt
STAND