Helfer schmücken den Blumenteppich in Sipplingen (Foto: SWR)

Prozessionen und Brauchtum zum katholischen Feiertag Fronleichnam dieses Jahr mit und ohne Blumenteppich

Tausende Katholiken sind am Donnerstag zu Fronleichnam in Baden-Württemberg in Prozessionen durch Städte und Gemeinden gezogen. Einige Orte verzichteten in diesem Jahr auf Blütenteppiche - zum Teil aus Naturschutzgründen.

Über 600 Gläubige feierten den Fronleichnam-Gottesdienst mit Bischof Gebhard Fürst in Rottenburg am Neckar (Kreis Tübingen) – allerdings nicht wie gewohnt auf dem Rottenburger Marktplatz. Wegen eines Unwetters am frühen Morgen wurde der Gottesdienst in den Dom verlegt. Der Blumenteppich auf dem Marktplatz hatte das Gewitter nicht überstanden. Zur anschließenden feierlichen Prozession spielte das Wetter dann aber wieder mit. Die geweihte Hostie, nach katholischem Glauben der Leib Christi, wurde durch die Straßen Rottenburgs getragen, begleitet von Gesang und Musik.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Katholischer Feiertag

Fronleichnam ist das katholische Hochfest des Leibes und Blutes Christi. Katholiken erinnern an diesem Tag an das letzte Abendmahl Jesu und würdigen die Gegenwart Gottes.

"Im Mittelpunkt des Fronleichnamsfestes steht das eucharistische Brot. Es ist für die Katholiken, aber auch für die orthodoxe Christenheit das wirkmächtige Zeichen das wirklich enthält, was es bezeichnet: die Gegenwart Christi."

Gebhard Fürst, Bischof Diözese Rottenburg-Stuttgart

Ein Kilometer langer Blumenteppich

Benedikt Spether (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
An Fronleichnam wird Mühlenbach zu einer Blumenwiese. Picture Alliance

In Mühlenbach (Ortenaukreis) im Erzbistum Freiburg wurde ein rund ein Kilometer langer und etwa 60 Zentimeter breiter Blumenteppich mit christlichen Motiven angelegt, an dem die Prozession links und rechts durch den Ortskern vorbeiführte. Zahlreiche Helfer hatten schon seit fünf Uhr am Morgen den Teppich aus Rosen und anderen Blumen gelegt, berichtete Bürgermeisterin Helga Wössner. Am Straßenrand standen zahlreiche Zuschauer, die teilweise mit Bussen in die kleine Stadt gekommen waren.

Dieses Jahr kein Blumenteppich in Hüfingen

Auch in Sipplingen (Bodenseekreis) standen Gläubige früh am Morgen auf, um den traditionellen Blumenteppich zu legen. Bei der feierlichen Prozession durften auch die Salutschüsse der Bürgerwehr nicht fehlen. In Hüfingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) wurde dieses Jahr auf die Tradition der Blumenteppiche verzichtet. Die Blumen seien bereits verblüht, hieß es. Auch im Donaueschinger Ortsteil Aasen gab es dieses Jahr keinen Blumenteppich. Aus Gründen des Naturschutzes, insbesondere den Insekten zuliebe, schmückten Kommunionkinder stattdessen Holzplatten mit Sand, Sägemehl und Kaffeesatz.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Schwimmender Blumenteppich

Auf der Bundesgartenschau in Heilbronn gab es einen schwimmenden Blumenteppich auf einem See. Nach dem Gottesdienst auf einer Bühne des Buga-Geländes zogen die Gläubigen zum Floßhafen und von dort in den Campuspark.

In Freiburg führte eine Prozession durch die Innenstadt. "Fronleichnam bringt zum Ausdruck, wir sind nicht allein unterwegs", sagte dort Weihbischof Peter Birkhofer.

Prozession am Sonntag

Die Kirchengemeinde Weil am Rhein (Kreis Lörrach) hat die Fronleichnamsprozession in diesem Jahr auf den kommenden Sonntag verschoben. Das soll Grenzgängern, die in der Schweiz arbeiten und dort am Donnerstag keinen Feiertag haben, die Teilnahme ermöglichen.

STAND