Zwei Frauen sitzen am Ufer des Bodensees unter Sonnenschirmen, während im Hintergrund ein Boot segelt.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Felix Kästle/dpa)

Hitzewelle im Land 38 Grad und es wird noch heißer in Baden-Württemberg

Es ist wieder richtig heiß in Baden-Württemberg. Die 40-Grad-Marke könnte hier am Donnerstag geknackt werden.

Die Temperaturen klettern laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) am Donnerstag in Baden-Württemberg auf knapp 40 Grad - möglicherweise sogar noch höher. Örtliche Rekorde könnten geknackt werden, sagte ein Sprecher. Der bundesweite Rekord wurde mit 40,5 Grad bereits am Mittwoch im nordrhein-westfälischen Geilenkirchen gebrochen.

Auch die Nächte bleiben warm. So sinken die Temperaturen nicht unter 20 Grad.

Auch der Wald ist kein Fan von großer Hitze

Für den Wald ist die zunehmende Wärmebelastung ein Risiko. Für Donnerstag hat der DWD die höchste Warnstufe 5 für den ganzen Oberrheingraben und große Teile im nördlichen und östlichen Baden-Württemberg ausgerufen. Da auch das vergangene Jahr wenig Regen bot, leiden viele Fichten unter "Dürre-Stress", so der Bezirksvorsitzende der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, Lukas Oßwald.

"Die Bäume sind den Schädlingen wie dem Borkenkäfer fast schutzlos ausgeliefert."

Lukas Oßwald, Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt

Ihm zufolge ist circa jeder dritte Baum in Baden-Württemberg eine Fichte. Schon jetzt sei eine breite Aufforstung nötig, bei der man stärker auf Mischwälder setzen müsse.

Das Wochenende verspricht Abkühlung

Während die Nächte den heißen Tagen nur wenig entgegensetzen können, sollen am Freitag und am Samstag die Temperaturen wieder sinken. Dann ist mit Schauern und Gewittern zu rechnen.

STAND