Eine Million Baden-Württemberger können nicht lesen und schreiben "Pur"-Sänger Engler wirbt als Botschafter für Alphabetisierung

"Komm mit mir ins Alphabetisierungsland": Das zu singen, so weit will "Pur"-Sänger Hartmut Engler dann doch nicht gehen. Warum er sich dennoch des Themas annimmt, legte er am Montag dar.

"Das, was mich wirklich geschockt hat, ist die Zahl: Jeder zehnte Erwachsene ist betroffen." Das sagte Hartmut Engler, Sänger der Pop-Band "Pur", am Montag in Stuttgart zu seiner Motivation, das Amt des Botschafters für Alphabetisierung in Baden-Württemberg zu übernehmen.

Umgekehrt mache es vielleicht gerade diese hohe Zahl möglich, sich mit dem Thema nicht alleine zu fühlen. "Dann ist die Chance, sich Hilfe zu holen, vielleicht viel, viel höher", so Engler.

Eine Million Analphabeten in Baden-Württemberg

Bundesweit sind rund 7,5 Millionen Menschen sogenannte funktionale Analphabeten, also Erwachsene, die gar nicht oder wenig lesen und schreiben können, wie Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) darlegte. Rund eine Million lebten in Baden-Württemberg. "Das ist eine Anzahl, die vergleichsweise hoch ist", so die CDU-Ministerin. Betroffen seien alle Altersgruppen und mehr als die Hälfte seien Menschen mit Deutsch als Erstsprache.

Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) stellt den Sänger der Band "Pur", Hartmut Engler, als neuen Botschafter für Alphabetisierung in Baden-Württemberg vor (Foto: SWR)
Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) stellt den Sänger der Band "Pur", Hartmut Engler, als neuen Botschafter für Alphabetisierung in Baden-Württemberg vor

"Es geht darum, deutlich zu machen, dass es nicht schlimm ist, wenn man es nicht kann."

Susanne Eisenmann (CDU), Kultusministerin

Hemmnisse abbauen, niedrigschwellige Bildungsangebote machen

Um den Menschen zu helfen, will das Land Hemmnisse abbauen und passende Bildungsangebote ausbauen. Bereits seit 2018 gibt es zwei Grundbildungszentren im Land, eines im Landkreis Konstanz, ein anderes in Heidelberg. Beide böten niederschwelligen Zugang zu Kursangeboten, beispielsweise über Lerncafes oder Schreibbüros. Diese vielversprechenden Ansätze wolle man ausbauen.

1,2 Millionen Euro für Kurse und Grundbildungszentren

Dafür stellte das Land im Nachtragshaushalt für 2019 und 2020 rund 1,2 Millionen Euro zu Verfügung. Damit sollen Kurse und bis zu acht neue Grundbildungszentren finanziell gefördert werden.

Engler wirkt als Botschafter für Alphabetisierung

Engler soll die Weiterbildungsmöglichkeit bewerben, unter anderem Interviews und Videobotschaften seien denkbar. Der Sänger und Songwriter hält es sogar für möglich, dass das Ganze in einen Song einfließe. "Das weiß man bei mir nie", so Engler.

STAND