Stephanie Bernickel gratuliert Pavlos Wacker, dem neuen Landesvorsitzenden der Jusos in Baden-Württemberg (Foto: dpa Bildfunk, Fabian Sommer)

Landesparteitag in Sindelfingen Pavlos Wacker ist neuer Chef der Jusos in BW

Die baden-württembergischen Jusos haben am Samstag auf ihrem Landesparteitag in Sindelfingen (Kreis Böblingen) überraschend einen neuen Chef gewählt. Pavlos Wacker übernimmt in schwierigen Zeiten das Amt von Stephanie Bernickel.

In einer Kampfabstimmung unterlag die bisherige Vorsitzende Bernickel (30) gegen ihren 21 Jahre alten Konkurrenten Wacker. Bernickel erhielt 61 Stimmen, Wacker bekam 77 bei 5 Enthaltungen. Eigentlich wollte auch der Student Falco Wehmer (24) für den Spitzenposten antreten. Er zog seine Kandidatur aber kurzfristig zurück.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:30 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Die Vorstandswahl wurde vom Datenskandal bei den Jusos überschattet, der Ende vergangenen Jahres bekanntgeworden war. Es steht der Vorwurf im Raum, dass führende Juso-Mitglieder mit unrechtmäßig erlangten Mitgliederdaten aus der Landesgeschäftsstelle versucht haben, Delegierte vor SPD-Landesparteitagen in ihrem Abstimmungsverhalten zu beeinflussen. Auch Bernickel war vorgeworfen worden, in den Skandal verwickelt zu sein. Hingegen hatte Wacker für sich geworben mit den Worten, dass mit ihm ein Neuanfang möglich sei.

Debatte um Datenschutz-Skandal

Ex-Juso-Landeschef Leon Hahn hatte zugegeben, Mitgliederdaten aus der SPD genutzt zu haben, um - so seine Angabe - Mehrheitsverhältnisse auf Parteitagen besser einschätzen zu können. Es steht der Vorwurf gezielter Beeinflussungsversuche von Delegierten im Raum. Landesdatenschützer Stefan Brink verhängte gegen Hahn eine Geldbuße in Höhe von 2.500 Euro. Hahn zog sich daraufhin aus dem baden-württembergischen SPD-Präsidium, der ersten Führungsriege der Partei, zurück.

Statt kontroverser Diskussion "sachter" Umgang miteinander

Es war erwartet worden, dass die SPD-Nachwuchsorganisation in Sindelfingen kontrovers über die Datenschutzverstöße diskutieren würde. Allerdings gingen die Delegierten bisher sachte miteinander um, so die Einschätzung von SWR Reporter Christian Susanka.

Reden von Stoch und Binder

Auf der Tagesordnung stehen neben den Neuwahlen unter anderem Reden von SPD-Landesvorsitzenden Andreas Stoch und Sascha Binder, Generalsekretär der SPD Baden-Württemberg.

STAND