Baumstämme liegen aufgeschichtet im Wald (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)

Waldbrandgefahr in Baden-Württemberg Feuerwehren laut Ministerium gut vorbereitet

Die Feuerwehren in Baden-Württemberg sind nach Angaben des Innenministeriums auf mögliche Waldbrände gut vorbereitet. Sowohl aus der Luft, vor allem aber vom Boden.

Bei Waldbränden setzt die Feuerwehr in Baden-Württemberg laut Innenministerium auf den bodengebundenen Einsatz, weil die Wälder über ein gutes Wegenetz verfügen. Insgesamt stehen den 110.000 Mitgliedern der freiwilligen Feuerwehr im Land 9.300 Fahrzeuge zur Verfügung.

Wegen der anhaltenden Trockenheit ist in den vergangenen Tagen die Waldbrandgefahr in Baden-Württemberg gestiegen.

Wasserversorgung in Waldgebieten sichergestellt

Sollten für Löscharbeiten größere Wassermengen benötigt werden, gebe es bei verschiedenen Feuerwehren insgesamt sieben Hochleistungs-Fördersysteme. Damit könne die Wasserversorgung in Waldgebieten sichergestellt werden, so ein Sprecher des Ministeriums gegenüber dem SWR.

Löschwasser auch aus der Luft

Für die Brandbekämpfung aus der Luft stünden bei der Bundeswehr in Laupheim Löschwasserbehälter bereit, die mit Hubschraubern eingesetzt werden könnten.

STAND