Eine Ladesäule für Elektroautos steht auf dem IAA-Messestand des Automobilherstellers Porsche. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Andreas Arnold/dpa)

Automesse IAA 2019 Auch Autobauer aus Baden-Württemberg setzen aufs grüne Gefühl

AUTOR/IN

Daimler, Porsche oder Bosch: Autohersteller und -zulieferer aus Baden-Württemberg sind auf der IAA 2019 sehr präsent. Doch auch bei ihnen ist dieses Jahr einiges anders.

Dauer

Es herrscht eine angenehme, ruhige Stimmung in der Halle, in der sich Daimler in diesem Jahr auf der IAA präsentiert: Das Licht ist gedämpft, leise Musik erklingt, und Autos gibt es hier vergleichsweise wenige zu sehen. Stattdessen setzt der Stuttgarter Autobauer ganz auf Emotionen, will Mobilität für die Besucherinnen und Besucher "erlebbar" machen - mit Klang- und Lichtinstallationen, ähnlich wie in seinen neuen Autos. Denn auch dort sind solche Systeme bereits eingebaut: Ein Wagen kann dann je nach Stimmung des Fahrenden ausgeleuchtet, beschallt und sogar beduftet werden.

Eine Mercedes-V-Klasse steht vor der IAA-Messehalle (Foto: Pressestelle, Material der Daimler AG)
Bei Mercedes wird in diesem Jahr auf der IAA nicht gekleckert, sondern geklotzt. Pressestelle Material der Daimler AG

Daimler zeigt seine Vision der „Mobilität von Morgen"

Über mehrere Etagen präsentiert Daimler auf der IAA Mobilität von heute und morgen. Vieles in der Halle ist zum Anfassen und Mitmachen. Die wichtigste Zukunftsbotschaft, die der Stuttgarter Konzern aber auf die Autoschau mitgebracht haben der E-Mobilität gehört die Zukunft.

"Elektromobilität ist sicherlich das Hauptthema auf der IAA dieses Jahr und auch bei uns. Wir reden von der Ambition einer CO2 neutralen Mobilität in 20 Jahren, und wir zeigen eindrucksvoll unsere gesamte Produktpalette, was wir schon auf der Straße haben, aber auch was kommt."

Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender Daimler AG
Porsche präsentiert den Elektro-Sportwagen Taycan Turbo S auf der IAA.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Thomas Frey/dpa)
Porsche präsentiert den Elektro-Sportwagen Taycan Turbo S auf der IAA. picture alliance/Thomas Frey/dpa

Porsche zeigt neuen Elektro-Sportwagen

Auch beim Sportwagenbauer Porsche dreht sich in diesem Jahr auf der Autoschau alles um das Thema E-Mobilität. Die Stuttgarter haben ihren neuen elektrischen Sportwagen Taycan in den Mittelpunkt des Messestandes gerückt: Und der kommt bei den Besuchern bislang gut an - ist mit einem Kaufpreis beginnend ab 150.000 Euro aber sicher kein Fahrzeug für jedermann.

Der Messestand des Autozulieferers Bosch auf der IAA 2019 (Foto: Pressestelle, Firmenmaterial Bosch)
Auch der Automobilzulieferer Bosch ist auf der Messe vertreten. Pressestelle Firmenmaterial Bosch

Auch Zulieferer setzen auf Elektromobilität

Auch für die Zulieferer aus Baden-Württemberg, die auf der IAA vertreten sind, ist E-Mobilität das wichtigste Thema. Bosch zeigt zum Beispiel E-Scooter und elektrische Antriebssysteme für Autos. Andere, wie ZF Friedrichshafen, Elring Klinger oder Mann+Hummel präsentieren an ihren Ständen, was bei der E-Mobilität schon möglich ist und was noch alles kommen wird.

AUTOR/IN
STAND
ONLINEFASSUNG