Die Innenstadt von Winnenden (Foto: SWR, Archivbild)

Heimattage in Winnenden Zeichen gegen den Amoklauf vor zehn Jahren

Mehr als 170 Veranstaltungen hat die Stadt Winnenden für die Heimattage Baden-Württemberg in diesem Jahr auf die Beine gestellt. Den Start machte am Samstag der Neujahrsempfang – zehn Jahre nach dem Amoklauf setzt Winnenden damit ein Zeichen.

Der Neujahrsempfang der Stadt Winnenden (Rems-Murr-Kreis) am Samstag ist der Auftakt der Heimattage Baden-Württemberg 2019 - dabei geht es um Musik, Kultur, Wirtschaft, Sport und Tradition. Es geht aber auch um den wohl größten Bruch in der Stadtgeschichte, den Amoklauf vor 10 Jahren. Die Festrede hielt Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne).

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:30 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Gegen "gezielte Ausgrenzung"

Das Programm der Heimattage in Winnenden steht unter dem Motto "Miteinander leben". Es sei ein Zeichen gegen die Verwendung des Wortes "Heimat" zur gezielten Ausgrenzung, sagte die baden-württembergische Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung, Gisela Erler, am Montag in Winnenden nach Angaben des Staatsministeriums.

Miteinander werde groß geschrieben

Das Miteinander werde in der Stadt seit langem groß geschrieben. Menschen mit und ohne Handicap lebten hier zusammen dank vieler engagierter Bürger und zahlreicher Institutionen, sagte der Winnender Oberbürgermeister Hartmut Holzwarth (CDU).

Innenstadt von Winnenden (Foto: SWR, Archivbild)
Die Innenstadt von Winnenden Archivbild

An fünf Wochenenden gibt es die Themenschwerpunkte "Miteinander.inspiriert", "Miteinander.vernetzt", "Miteinander.begeistert", "Miteinander.bewegt" und "Miteinander.fasziniert".

Ende Mai und Anfang Juni werden die historischen Feuerwehrtage und 50 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Winnenden und dem französischen Albertville gefeiert. Als Höhepunkt finden im September die Landesfesttage mit dem Landesfestumzug statt.

STAND