Baden-Württemberg LFK-Medienrat: Respektvoller Umgang statt Hass im Netz

Der Medienrat der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) hat einen respektvollen Umgang im gesellschaftlichen Diskurs angemahnt. Vor dem Hintergrund zunehmender Hasskommentare im Netz will das Gremium damit ein klares Zeichen gegen Rechtlosigkeit und Rücksichtslosigkeit setzen, wie die LFK am Dienstag in Stuttgart mitteilte. Anlass sei der Beschluss des Berliner Landgerichts im Verfahren Renate Künast gegen Facebook im September. Danach muss sich die Grünen-Politikerin massive Beschimpfungen in sozialen Netzwerken gefallen lassen. Der Medienrat bezeichnete dies als eine "Entscheidung mit bedenklicher Signalwirkung".

STAND