Baden-Württemberg Grundwasserstände sehr niedrig

Nach dem heißen und trockenen Sommer sind die Grundwasserstände im Land auf sehr unterdurchschnittlichem Niveau. Die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg hat die aktuellen Messungen ausgewertet und warnt, dass außerdem die oberflächennahen Bodenwasserspeicher vollständig geleert sind. Ist dort kein Wasser gespeichert, kann sich auch kein neues Grundwasser bilden. Nicht nur der Sommer brachte zu wenig Niederschlag, auch die Monate zuvor hatte es zu wenig geregnet. Dabei ist gerade die Zeit Februar bis April wichtig für die Grundwasserneubildung. Die Situation führt bei der Wasserversorgung noch nicht zu großen Engpässen. Aber in den Gebieten, die vorwiegend mit Quellwasser versorgt werden, sei Wasserknappheit im Laufe des Jahres nicht auszuschließen, sagt die Landesanstalt. Allein um die Bodenwasserspeicher zu füllen, wären mehrere Wochen feuchtes Wetter nötig.

STAND