Baden-Württemberg 1,22 Milliarden Euro fehlen im Landeshaushalt 2022/23

Im Landeshaushalt von Baden-Württemberg für 2022 und 2023 klafft voraussichtlich eine Lücke von 1,22 Milliarden Euro. Das geht aus der mittelfristigen Finanzplanung von Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne) hervor, über die die Zeitungen "Heilbronner Stimme" und "Mannheimer Morgen" (Samstagsausgaben) berichten. Eine Sprecherin bestätigte die Zahlen am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Als ein Grund werden hohe Mehrausgaben für Landesbedienstete genannt. Am Mittwoch hatte Sitzmann den Haushalt des Landes für die Jahre 2020/21 in den Landtag eingebracht. Er wird in den kommenden Wochen beraten und soll am 18. Dezember im Landtag verabschiedet werden.

STAND