Baden-Württemberg BW-Umweltministerium begrüßt Krisengipfel zur Windenergie

Das baden-württembergische Umweltministerium hat den für Anfang September geplanten Krisengipfel zur Windenergie begrüßt, verlangt vom Bund aber gleichzeitig Anreize zum Windkraftausbau. Es sei ein gutes Signal, wenn Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) Auswege aus der Windkraft-Flaute suche, so ein Sprecher des Umweltministeriums gegenüber dem SWR. Allerdings erwarte Baden-Württemberg konkrete Vorschläge, wie der Ausbau der Windenergie forciert werden könne. Dazu gehöre etwa eine regionale Komponente, um bei Ausschreibungen von neuen Windkraftprojekten faire Wettbewerbsbedingungen zwischen Nord- und Süddeutschland herzustellen. Im Süden seien die Kosten wegen der geographischen Verhältnisse meist höher. In Baden-Württemberg ist der Ausbau der Windenergie zuletzt ins Stocken geraten. 2017 wurden 123 Anlagen gebaut, 2018 waren es nur 35.

STAND