Polizisten bei einer Razzia gegen eine rechtsextreme Sekte im Großraum Heilbronn

Das war der BW-Newsticker am Mittwoch

BW-Newsticker am Morgen: Razzia gegen rechtsextreme Sekte, Himalaya-Experte will Messner anzeigen, 15-Jährige vermisst

Stand
Autor/in
Florian Barz
Bild von Florian Barz

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker, heute von Florian Barz.

Auf Wiedersehen

Das war der BW-Newsticker an diesem Mittwoch. Kommt gut durch den Tag und genießt die Sonne! Morgen ist dann mein Kollege Matthias Deggeller für euch zur Stelle - zur gewohnten Zeit ab 6 Uhr.

Außerdem noch ein Hinweis: Um 12 Uhr veröffentlichen meine Kolleginnen und Kollegen den aktuellen BW-Trend, eine repräsentative Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des SWR und der Stuttgarter Zeitung (StZ) zur Landespolitik in Baden-Württemberg. Alle Nachrichten und Analysen dazu und natürlich zu allen weiteren Themen aus Baden-Württemberg findet ihr wie gewohnt auf SWRAktuell.de/bw, in der SWR Aktuell App, in unserem Newsletter am Morgen, bei Instagram, Facebook und X, früher Twitter, und natürlich auch in Radio und Fernsehen.

Im Oktober: Wieder Ausfälle bei der Bahn rund um Stuttgart

Pendlerinnen und Pendler im Raum Stuttgart müssen ab kommenden Montag wieder mit Zugausfällen und Verspätungen rechnen. Grund sind Bauarbeiten in Stuttgart-Feuerbach, wie die Bahn jetzt mitgeteilt hat. Demnach werden vom 2. bis zum 26. Oktober die Weichen auf den S-Bahngleisen zwischen Stuttgart Nord und Zuffenhausen erneuert. Außerdem sollen neue Kabel verlegt werden. Im Fern- und Regionalverkehr halten viele Züge nicht am Hauptbahnhof, sondern ersatzweise in Esslingen oder Vaihingen/Enz. Auch der S-Bahnhof in Feuerbach wird nicht angefahren.

Nach Großeinsatz in Baden-Baden: Anrufer ist ermittelt

Die Polizei hat den Anrufer ermittelt, der gestern Abend einen großen Polizeieinsatz in Baden-Baden ausgelöst hat. Die Person hatte damit gedroht, sich und anderen Schaden zuzufügen. Daraufhin wurde die Innenstadt in Baden-Baden für mehrere Stunden gesperrt. Auch das SEK war im Einsatz. In Social Media-Kanälen kamen schnell Gerüchte auf, ein bewaffneter Mann sei in der Stadt unterwegs, was sich aber als haltlos herausstellte. Wie die Polizei inzwischen ermittelt hat, kam der Anruf aus einem anderen Bundesland. Die Person sei schon einmal wegen eines ähnlichen Vorfalls aufgefallen. Gegen sie wird jetzt wegen des Missbrauchs von Notrufeinrichtungen ermittelt.

Ulm eröffnet Basketball-Saison der Bundesliga

Vor zweieinhalb Wochen feierte die deutsche Basketball-Nationalmannschaft in Manila sensationell den WM-Titel. Heute beginnt schon die neue Saison der Basketball-Bundesliga (BBL). Eröffnet wird sie vom Überraschungs-Meister der vergangenen Saison ratiopharm Ulm. Die Ulmer treffen am Abend um 20 Uhr auf die Chemnitz 99ers. Angesichts einiger prominenter Abgänge gelten die Schwaben von Trainer Anton Gavel in dieser Spielzeit allerdings wieder als Außenseiter. Die Favoriten auf den Meistertitel heißen Alba Berlin und FC Bayern München mit dem Ex-NBA-Star Serge Ibaka.

Ulm

Basketball | ratiopharm Ulm Ratiopharm Ulm im Teamcheck - Mission Titelverteidigung?

Der Deutsche Basketballmeister ratiopharm Ulm startet mit einer deutlich veränderten Mannschaft in die neue Bundesliga-Saison. Was bedeutet das für die Ziele der Ulmer?

Mannheim: Zehn Jahre nach Mord an Austauschstudentin

Vor zehn Jahren ist die junge Austauschstudentin Gabriele Z. in Mannheim getötet worden. Zum Gedenken findet an der Universität Mannheim heute um 14 Uhr eine öffentliche Schweigeminute statt.

Mannheim

Zehn Jahre nach Mord an Austauschstudentin Schweigeminute für Gabriele Z. an Universität Mannheim

Am 4. Oktober 2013 ist die damals 20 Jahre alte Austauschstudentin aus Litauen in Mannheim umgebracht worden. Zehn Jahre später hat für sie eine Schweigeminute stattgefunden.

SWR4 BW am Dienstag SWR4 Baden-Württemberg

Ladesäulen für E-Autos: Fördergeld schon am ersten Tag aufgebraucht

Wow, das ging schnell: Die Mittel für das neue Förderprogramm für E-Auto-Ladestationen mit Solarstrom sind schon nach dem ersten Tag vergriffen. Innerhalb weniger Stunden hatte die staatliche Förderbank KfW rund 33.000 Anträge bewilligt. Damit sind die vom Bund für dieses Jahr bereitgestellten 300 Millionen Euro aufgebraucht. Das Förderprogramm richtet sich an Hauseigentümer, die bereit sind, sich zu Hause eine Ladestation samt Photovoltaikanlage und Solarstromspeicher anzuschaffen. Voraussetzung war ebenfalls, dass sich die Antragsteller bereits ein E-Auto zugelegt haben.

Apotheken schließen von 13 bis 16 Uhr

Wer heute Nachmittag in einer Apotheke Medikamente abholen oder kaufen will, könnte vor verschlossenen Türen stehen. Die Landesverbände haben ihre Mitglieder aufgerufen, von 13 bis 16 Uhr ihre Geschäfte zu schließen. Die Apothekerinnen und Apotheker wollen mit der Aktion erneut gegen die Politik von Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) protestieren. Sie fordern unter anderem, dass die Honorare der Apotheken an die wirtschaftliche Gesamtentwicklung in Deutschland angepasst werden - auch vor dem Hintergrund der stark gestiegenen Betriebskosten. Lauterbach hält am Nachmittag eine Rede beim Deutschen Apothekertag in Düsseldorf.

Baden-Württemberg

Deutscher Apothekertag Protestaktion: Zahlreiche Apotheken in BW waren geschlossen

Zeitweise hatten am Mittwoch viele Apotheken in Baden-Württemberg geschlossen. Die Mitarbeitenden wollten damit gegen die Politik der Bundesregierung protestieren.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Wegen Baukrise: Kurzarbeit bei Liebherr in Ochsenhausen

Knapp 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma "Liebherr Hausgerätetechnik“ in Ochsenhausen im Kreis Biberach sind seit dieser Woche in Kurzarbeit. Grund ist laut Industriegewerkschaft Metall die Krise im Bausektor. Wenn weniger gebaut werde, sinke auch die Nachfrage nach Hausgeräten, so ein IG-Metall-Sprecher. Es habe deshalb zuletzt viele Stornierungen gegeben. Auch im Biberacher Werk für Baukräne sei die Situation angespannt und Kurzarbeit ab Januar denkbar. Laut IG Metall werden Arbeitskräfte nun an andere Liebherr-Gesellschaften in der Region verliehen, die Personalbedarf haben.

Dieselskandal: Investoren-Prozess gegen Mercedes beginnt

Vor dem Oberlandesgericht Stuttgart beginnt heute ein Zivilverfahren gegen den Stuttgarter Autobauer Mercedes. Hintergrund ist der Diesel-Abgasbetrug. Zahlreiche Investoren fordern in dem Musterverfahren rund 900 Millionen Euro Schadenersatz wegen Kursverlusten an der Börse. Musterkläger ist ein Privatanleger. Dem Verfahren haben sich nach Angaben der Rechtsanwälte eine große Anzahl privater und mehr als 200 institutionelle Investoren angeschlossen. Darunter sind unter anderem Banken, Versicherungen und Pensionsfonds aus Deutschland, anderen EU-Staaten, Nordamerika, Asien und Australien.

Über dieses Thema berichtete SWR1 BW am 27. September 2023 um 6:30 Uhr.

Razzia gegen rechtsextreme Sekte auch in Kupferzell

Wegen des Verbots der rechtsextremistischen Vereinigung "Die Artgemeinschaft - Germanische Glaubens-Gemeinschaft wesensgemäßer Lebensgestaltung" ist die Polizei am Mittwochmorgen auch in Kupferzell (Hohenlohekreis) zu einem Großeinsatz ausgerückt. Ziel war nach Angaben eines Sprechers des Landeskriminalamts das "Einfrieren von Vereinsvermögen". Zudem gehe es um die Sicherstellung potentieller Beweismittel wie etwa Orden, Fahnen und Büsten, die dem Nationalsozialismus zugeordnet werden. Festnahmen habe es zunächst keine gegeben.

Polizisten bei einer Razzia gegen eine rechtsextreme Sekte im Großraum Heilbronn
Bundesweit ist die Polizei heute gegen eine rechtsextreme Sekte vorgegangen - auch in Kupferzell wurden am Morgen Räumlichkeiten durchsucht.

Cyberangriff auf Baden-Württemberg: Behörden proben Ernstfall

Was passiert bei einem großen Cyberangriff auf den Staat und seine Verwaltung? Dieses Szenario spielen Bund und Länder heute und morgen im Rahmen einer gemeinsamen Krisenübung namens Lükex 23 durch. Auch Baden-Württemberg nimmt daran teil, unter anderem mit Vertretern aller Ministerien sowie zentraler IT-Dienstleister. Auch in den vergangenen Jahren gab es schon solche bundesweiten Krisenübungen. So wurde unter anderem ein großflächiger Stromausfall simuliert oder eine akute Gasmangellage.

Wertheim: Mann wohnt dreieinhalb Jahre mit Leiche seiner Frau zusammen

Dieser erschütternde Fall aus Lindelbach-Wertheim im Main-Tauber-Kreis hat gestern bundesweit für Schlagzeilen gesorgt: Ein Mann hat in einer Wohnung offenbar drei Jahre mit der Leiche seiner Ehefrau zusammengelebt. Hinweise auf ein Fremdverschulden, beispielsweise auf eine Gewalttat gebe es bislang nicht, bestätigte die Staatsanwaltschaft dem SWR. Heute soll die Leiche der Frau obduziert werden.

Über dieses Thema berichtete SWR1 BW am 26. September 2023 um 19:30 Uhr.

Wertheim-Lindelbach

Obduktionsergebnis liegt vor Staatsanwaltschaft: Kein Fremdverschulden bei toter Frau in Wertheim

Die Frau, die mehr als drei Jahre lang tot in einer Wohnung in Wertheim-Lindelbach lag, ist am Mittwoch obduziert worden. Demnach gibt es keinerlei Anzeichen auf Fremdverschulden.

SWR4 BW am Mittwoch SWR4 Baden-Württemberg

Gesamter Brennstoff aus Schweizer AKW in Grenznähe eingelagert

Der Abtransport von Brennelementen aus dem abgeschalteten Schweizer Kernkraftwerk Mühleberg in ein Zwischenlager nahe der Grenze zu Baden-Württemberg ist abgeschlossen. Das hat der Betreiber des Lagers in Würenlingen im Kanton Aargau gestern Abend mitgeteilt. In den vergangenen zwei Jahren seien 418 abgebrannte Brennelemente in 66 Transporten überführt worden. Würenlingen liegt rund 15 Kilometer südlich der baden-württembergischen Stadt Waldshut-Tiengen. Als Atommüll-Endlager hat die Schweiz die Region "Nördlich Lägern" vorgesehen, die ebenfalls nahe der deutschen Grenze liegt.

Bundesweite Razzia gegen rechtsextreme Sekte

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) hat eine rechtsextremistische Vereinigung verboten, die sich "Die Artgemeinschaft - Germanische Glaubens-Gemeinschaft wesensgemäßer Lebensgestaltung" nennt. Wie das Ministerium mitteilte, durchsuchten Einsatzkräfte der Polizei am Morgen 26 Wohnungen von 39 Vereinsmitgliedern und Räume des Vereins in Baden-Württemberg und elf weiteren Bundesländern. Die "Artgemeinschaft" habe versucht, Kinder und Jugendliche zu indoktrinieren, teilte Faeser mit. Es handle sich um eine "sektenartige, zutiefst rassistische und antisemitische Vereinigung". Das Bundesinnenministerium gibt die Zahl der Mitglieder mit rund 150 an.

Blick auf die Verkehrslage in BW

Für einen Mittwochmorgen ist es noch relativ entspannt auf den Straßen in Baden-Württemberg. Auf der A5 Karlsruhe Richtung Basel staut es sich aktuell drei Kilometer zwischen Efringen-Kirchen und Grenzübergang Weil am Rhein/Basel. Auf der A8 am Dreieck Leonberg warnt die Polizei vor einer ungesicherten Unfallstelle.

Alle Verkehrsmeldungen und wie es aktuell auf eurer Strecke aussieht, erfahrt ihr jederzeit hier:

Hagel verkündet Entscheidung über CDU-Kandidatur

CDU-Fraktionschef Manuel Hagel will heute verkünden, ob er für den CDU-Landesvorsitz kandidieren möchte. Der 35-Jährige will sich dazu auf einer Konferenz der CDU-Kreisvorsitzenden mit dem Landesvorstand am Abend erklären. Der amtierende CDU-Vorsitzende Thomas Strobl hatte vorgestern erklärt, dass er nicht erneut kandidieren wolle. Der Innenminister steht wegen der Affäre um den Polizei-Inspekteur und einem damit verbundenen Untersuchungsausschuss auch in der eigenen Partei in der Kritik.

Video herunterladen (60,5 MB | MP4)

G8 oder G9: Hitzige Diskussion in Heidelberg

Bei einer Podiumsdiskussion in Heidelberg hat die Elterninitiative "G9 Jetzt!" gestern Abend für die Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium geworben. Ihre Argumente: G8 nehme den Schülerinnen und Schülern ihre Freizeit, setze sie dauerhaftem Druck aus und verhindere vertieftes Lernen. Eine Forsa-Umfrage habe außerdem ergeben, dass gut 90 Prozent der befragten Eltern wieder G9 wollen. Politiker von Grünen und CDU hielten dagegen, dass eine Wiedereinführung von G9 zu teuer sei und dem Schulsystem schade. Um ihre Forderung durchzusetzen, sammelt die Elterninitiative Unterschriften für einen Volksantrag. Kommen die dafür notwendigen 39.000 Unterschriften zusammen, muss sich der Landtag damit befassen.

Himalaya-Experte will Reinhold Messner anzeigen

Reinhold Messner galt als erster Mensch, der alle Achttausender der Welt bestiegen hat. Doch seit dem Wochenende muss die Geschichte neu geschrieben werden. Der Lörracher Himalaya-Experte Eberhard Jurgalski hatte mit seinen Berechnungen dazu beigetragen, dass die Rubrik im Guinness-Buch der Rekorde umgeschrieben wird. Jurgalski selbst spricht davon, seit der Entscheidung "im gesamten deutschsprachigen Raum keine Freunde mehr" zu haben, "weil ich scheinbar Gotteslästerung gemacht habe". Er will Messner nun wegen Beleidigung anzeigen.

Lörrach

Diskussion um Weltrekord des Bergsteigers Himalaya-Experte will Reinhold Messner anzeigen und spricht von einem Shitstorm

Bislang war Reinhold Messner im Guinness-Buch als der erste Mensch verzeichnet, der alle 14 Achttausender der Welt bestiegen hat. Doch das war einmal - mit weitreichenden Folgen.

SWR4 BW aus dem Studio Freiburg SWR4 BW Südbaden

Klimakongress in Mannheim beginnt

Die Messlatte liegt hoch: Bis 2040 sollen die Kommunen im Land klimaneutral werden. Dafür muss die Energieversorgung in Städten, Gemeinden und Landkreisen grundlegend umgebaut werden. Für die Kommunen ist das eine riesige Herausforderung. 200 Klimaschutz-Beauftragte treffen sich deshalb heute in Mannheim, um Ideen auszutauschen und Netzwerke zu schmieden. Organisiert wird der Klimakongress unter anderem von der Klimaschutzagentur Baden-Württemberg.

Das Wetter für Baden-Württemberg: Fällt ein Temperatur-Rekord?

Wie schon die vergangenen Tage startet das Wetter in Baden-Württemberg am Mittwoch neblig. Insbesondere Richtung Alb, Allgäu, Oberrhein und Donau sind dichte Nebelfelder zu erwarten. Ab dem Vormittag wird es dann verbreitet sonnig. Bei Temperaturen von bis zu 26 Grad in Freiburg, Heilbronn und Mannheim könnte heute sogar der bisherige Temperatur-Rekord für einen 27. September eingestellt werden.

Das aktuelle Wetter für euren Ort findet ihr übrigens jederzeit in unserer SWR Aktuell-App oder auf unserer Wetter-Seite. Den Wetterbericht aus den SWR Aktuell Fernsehnachrichten von gestern Abend seht ihr hier:

Video herunterladen (36,7 MB | MP4)

Polarlichter in Baden-Württemberg: Diese Aufnahmen sind spektakulär

Polarlichter über Baden-Württemberg? Was man eher aus Nordeuropa kennt, hat auch bei uns stattgefunden, ein Hobbyfotograf aus Karlsruhe hat das Natur-Schauspiel mit seiner Kamera eingefangen. Laut Miriam Sinnhuber, Gruppenleiterin am Institut für Meteorologie und Klimaforschung (IMK) in Karlsruhe, sind Polarlichter in unseren Breiten selten, aber nicht neu. "Im Moment befinden wir uns am Beginn einer Phase von starker Sonnenaktivität. Solche Phasen treten alle neun bis elf Jahre auf und dauern dann etwa ein bis drei Jahre an - wir können also auch in den nächsten ein bis zwei Jahren noch mit Polarlichtern rechnen", so ihre Einschätzung.

Video herunterladen (46,1 MB | MP4)

Feuerwehr rettet Kälber aus brennendem Stall

In Forchheim im Kreis Emmendingen hat die Feuerwehr in der Nacht 90 Kälber aus einem brennenden Stall gerettet. Nach Angaben der Polizei wurde niemand verletzt, auch die Kälber seien wohlauf. Der Brand habe schnell gelöscht werden können. Wie es zu dem Feuer kam, ist noch unklar. Der Schaden an dem landwirtschaftlichen Gebäude beträgt nach ersten Schätzungen etwa 100.000 Euro.

Suche nach 15-Jähriger im Elsass geht weiter

In dem kleinen Vogesen-Ort Saint-Blaise-la-Roche im Elsass ist eine 15-Jährige verschwunden. Hunderte Anwohner haben in den vergangenen beiden Tage zusammen mit der Polizei nach dem Mädchen gesucht - erfolglos. Auch Hunde, Hubschrauber und Drohnen waren im Einsatz. Das letzte Lebenszeichen der 15-Jährigen war eine SMS am Samstagvormittag an ihren Freund, den sie mit der Bahn in Straßburg besuchen wollte. Laut französischer Staatsanwaltschaft verschwand sie aber auf dem drei Kilometer langen Fußweg zum Bahnhof und stieg nie in den Zug ein.

Über dieses Thema berichtete SWR1 BW am 26. September 2023 um 19:30 Uhr.

Das wird heute wichtig

Anlässlich des Deutschen Apothekertages (27. bis 29.9.) und aus Protest gegen die Politik der Bundesregierung bleiben heute Nachmittag auch in Baden-Württemberg zahlreiche Apotheken geschlossen. Der Landesapothekerverband hat seine Mitglieder aufgerufen, von 13 bis 16 Uhr die Geschäfte dicht zu machen.

Behörden von Bund und Ländern trainieren heute und morgen den Umgang mit einem massiven Cyber-Angriff auf Deutschland. Auch Baden-Württemberg nimmt daran teil. Das genaue Szenario für die kommende Übung wird nicht bekanntgemacht, um den Übungseffekt nicht zu gefährden.

CDU-Fraktionschef Manuel Hagel will heute offiziell verkünden, ob er für den CDU-Landesvorsitz kandidieren möchte. In der Partei gibt es daran keinen Zweifel - dem 35-Jährigen werden sei Monaten Ambitionen auf den Vorsitz und auf die Spitzenkandidatur zur Landtagswahl 2026 nachgesagt.

Mehr als 100 Einsatzkräfte bekämpfen Großbrand in Horb am Neckar

Die Rauchsäule war aus großer Entfernung sichtbar, der Einsatz gefährlich: Ein Feuer im Industriegebiet von Horb am Neckar (Kreis Freudenstadt) hat gestern Abend Polizei und Feuerwehr in Alarmbereitschaft versetzt. Der Brand in einer holzverarbeitenden Firma hat nach ersten Schätzungen einen Schaden von 1,5 Millionen Euro verursacht, glücklicherweise ist nach bisherigem Stand niemand verletzt worden. Viele Beschäftigte des Unternehmens, das auch Furniere herstellt, waren bereits im Feierabend, als das Feuer ausbrach. 110 Einsatzkräfte waren vor Ort, der Einsatz dauerte laut Feuerwehr die ganze Nacht an.

Großeinsatz in Innenstadt von Baden-Baden: Gerüchte über bewaffneten Mann

Die Innenstadt von Baden-Baden war gestern Abend wegen eines Großeinsatzes der Polizei über Stunden gesperrt. Hintergrund war ein bei der Polizei eingegangener Anruf. Danach musste man von einer möglichen Bedrohungslage ausgehen, so ein Polizeisprecher. Auch das Spezialeinsatzkommando (SEK) war deshalb im Einsatz. Die Bedrohung habe sich im Laufe des Einsatzes aber nicht bestätigt, die Sperrung konnte aufgehoben werden. Es sei auch kein bewaffneter Mann in der Innenstadt gesehen worden, wie zunächst über Social Media verbreitet, so ein Polizeibeamter gegenüber dem SWR.

Polizeieinsatz Baden-Baden
Gegen 22 Uhr konnten die Sperrungen der Polizei in der Baden-Badener Innenstadt Stück für Stück aufgelöst werden. Bild in Detailansicht öffnen
Polizeieinsatz in Baden-Baden
Bild in Detailansicht öffnen
Polizeieinsatz Baden-Baden
Bild in Detailansicht öffnen

Hallo!

Guten Morgen aus Stuttgart. Schön, dass ihr dabei seid an diesem Mittwochmorgen! Ich bin Florian Barz und bis 10 Uhr lest ihr hier, was gerade für Baden-Württemberg und darüber hinaus wichtig ist. In Baden-Baden hat ein Telefonanruf gestern einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Die Innenstadt war über mehrere Stunden gesperrt. Was dazu bisher bekannt ist, erfahrt ihr gleich hier.

Habt ihr Fragen oder Anregungen zu unserem Angebot? Dann schickt uns gerne eine E-Mail an newsticker-bw@SWR.de.

Bild von Florian Barz

Der Ticker vom Dienstag zum Nachlesen

Baden-Württemberg

Das war der BW-Newsticker am Dienstag ++ Brand in Mannheimer Kakaofabrik ++ Beifahrer stirbt auf A7 ++ Erbstreit bei Müller ++

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker.

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Nutzungsbedingungen und Datenschutz

Mehr von SWR Aktuell

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.

Rheinland-Pfalz

SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz Jetzt hier abonnieren: Newsletter mit RLP-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens direkt auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in RLP". Die News aus Ihrem Bundesland - bequem in Ihrem Mailpostfach.

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.