Das Blaulicht eines Feuerwehrautos, wie es bei dem Brand in Bretten rund um das Peter-und-Paul-Fest im Einsatz gewesen sein könnte.

Das war der BW-Newsticker am Freitag

BW-Newsticker am Morgen: Nazi-Parole von Feuerwehr? Ganztagsbetreuung in der Grundschule, Wolf wieder in Wiesensteig gesichtet

Stand
Autor/in
Samantha Ngako
Redakteurin Samantha Ngako im Portrait

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker, heute von Samantha Ngako.

Schönes Wochenende!

Damit endet der letzte Newsticker in dieser Woche, an einem sommerlichen Freitag, dem das Wochenende folgt. Beim Sternschnuppen-Zählen und Sonne-Genießen wünsche ich viel Freude. Am Montag wird euch dann Marc Heinsch durch den Morgen begleiten.

Bis dahin könnt ihr euch rund um die Uhr über alle Themen aus Baden-Württemberg auf SWRAktuell.de/bw, in der SWR Aktuell App, bei Instagram, Facebook und Twitter und natürlich auch in Radio und Fernsehen auf dem Laufenden halten.

Perseiden-Strom erreicht Höhepunkt

An diesem Wochenende sollen am Nachthimmel wieder viele sogenannte Perseiden zu sehen sein. Die Perseiden sind ein wiederkehrender Meteorstrom, der jährlich Mitte August zu vielen Sternschnuppen führt. Sie bestehen aus den Auflösungsprodukten eines Kometen. Ihren Namen haben sie, weil sie scheinbar dem Sternbild Perseus entspringen. Das liegt unterhalb des oft bekannten großen W, der Kassiopeia.

Länder sehen Deutschlandticket in Gefahr

Zwischen Bund und Ländern bahnt sich ein neuer Streit über die Finanzierung des Deutschlandtickets an. Dabei geht es um die Frage, wer angesichts steigender Löhne und Inflation mögliche Mehrkosten übernimmt. Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) sagte der "Süddeutschen Zeitung", der Bund müsse auch in Zukunft die Hälfte übernehmen. Nordrhein-Westfalens Verkehrsminister Oliver Krischer (Grüne) forderte demnach den Bund schriftlich auf, für die kommenden Jahre mehr Geld zuzusagen. Ansonsten bestehe die Gefahr, dass das Deutschlandticket nicht flächendeckend weitergeführt werden könne.

Über dieses Thema berichtete SWR1 BW am 11. August 2023 um 9:30 Uhr. 

Weißhaubenkakadu-Baby in Heidelberg

Dieses Wort schreibe ich heute wohl zum ersten Mal: Weißhaubenkakadu. Neben dem Namen ist auch wissenswert: Zu Beginn sind Kakadu-Küken noch blind, völlig nackt und gewinnen erst später an Schönheit. Der Zoo Heidelberg hat jetzt mit der erfolgreichen Nachzucht eines Weißhaubenkakakdus einen Beitrag zur Rettung der stark gefährdeten Vogelart geleistet.

Nachwuchs bei den Weißhaubenkakadus
Am Anfang ist das Jungtier nackt.

Fahrerlose Robo-Taxis in ganz San Francisco erlaubt

Sind wohl auch bald fahrerlose Taxis in Stuttgart und Mannheim unterwegs? Robo-Taxis dürfen jetzt in ganz San Francisco fahren - auch ohne Sicherheitsfahrer. Die Behörden haben zwei Firmen erlaubt, den Betrieb ihrer autonomen Autos im ganzen Stadtgebiet auszubauen. Die Robo-Taxis werden seit drei Jahren in San Francisco getestet.

Über dieses Thema berichtete DASDING am 11. August 2023 um 8:30 Uhr. 

Diskussion um Foto-Selfie auf Gleisen

Ein Pärchen hat neulich Selfies auf Gleisen gemacht. Deswegen wurde die Bahnstrecke zwischen dem Heilbronner Hauptbahnhof und dem Haltepunkt Sülmer Tor gesperrt. Das Paar muss jetzt mit einer Anzeige wegen Betriebsstörung rechnen. Dieses Thema wird unter unserem Post bei Instagram rege diskutiert. "Geht's noch? Als kleines Kind wurde mir schon beigebracht das man nichts auf den Gleisen verloren hat! Aber hier versagte die Erziehung wohl gleich auf zwei Seiten. Oder sie schweben gerade im 7. Himmel und merken nichts mehr was um sie herum geschieht", schreibt ein Nutzer. Viele kritisieren das Verhalten der beiden. Jemand teilt außerdem mit: "Sich auf befahrenen Gleisen abzulichten finde ich persönlich auch bescheuert. Aber die Kommentare hier nicht minder....." Was denkt ihr über die Sache? Beteiligt euch gern an der Diskussion.

Güterzug überfährt Wildschwein

Ein Güterzug hat gestern Abend auf der Rheintalbahn ein Wildschwein überfahren. Der Unfall ist auf der Strecke zwischen Rastatt und Muggensturm (Kreis Rastatt) passiert, teilte die Bundespolizei heute mit. Die Strecke wurde eine Stunde lang gesperrt, insgesamt 14 Züge waren davon betroffen.

Viel Ausbaubedarf beim Stromnetz in BW

Es geht um Milliarden-Investitionen: Für die Energiewende muss der Netzbetreiber Netze BW sein Stromnetz in Baden-Württemberg deutlich stärker ausbauen als bislang bekannt. Das ergab eine Studie. Das Tochter-Unternehmen des Energiekonzerns EnBW spricht von "riesigen Herausforderungen", denn bis 2045 möchte Deutschland bekanntlich klimaneutral werden. Baden-Württemberg hat sich dieses Ziel sogar bereits für 2040 gesetzt.

Baden-Württemberg

Unzureichende Infrastruktur für Energiewende Tausende Kilometer Leitung fürs BW-Stromnetz fehlen

Stromnetze in Baden-Württemberg müssen laut Netze BW stärker ausgebaut werden als bekannt. Der größte Netzbetreiber in Baden-Württemberg plant mit Milliarden für die Infrastruktur.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Virusinfektion vermutet: Zeltlager abgebrochen

Der Kreisjugendring Ostalb hat sein traditionelles Zeltlager Zimmerbergmühle bei Abtsgmünd abbrechen müssen. Am Mittwoch wurden immer mehr Kinder und Betreuende krank.

Abtsgmünd

Mehr als 60 Kinder und 15 Betreuende erkrankt Zeltlager bei Abtsgmünd wegen Norovirus abgebrochen

Der Kreisjugendring Ostalb hat sein traditionelles Zeltlager Zimmerbergmühle bei Abtsgmünd abbrechen müssen. Kinder und Betreuende hatten sich offenbar mit dem Norovirus angesteckt.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Kommunen nicht auf Extremwetter vorbereitet?

Die Kommunen sind nach Ansicht des Bundesumweltministeriums noch nicht ausreichend auf Extremwetterereignisse wie Starkregen vorbereitet. Ein Ministeriumssprecher sagte dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland", es fehle an entsprechenden Konzepten. Diese gebe es Schätzungen zufolge erst in etwa 15 bis 20 Prozent der Kommunen. Eine effektive Vorsorge sei aber nur bei flächendeckender Vorbereitung möglich.

Über dieses Thema berichtete SWR1 Baden-Württemberg am 11. August 2023 um 5:30 Uhr. 

148 km/h mit dem Bobbycar: Student schafft neuen Weltrekord

Viele Kinder lieben die kleinen roten Plastikflitzer, auf denen sie ziemlich rasant unterwegs sein können. Doch ganz offensichtlich haben auch größere Leute Spaß an diesen Fahrzeugen. Jedenfalls hat der Student Marcel Paul auf dem Hockenheimring im Rhein-Neckar-Kreis gestern Abend mit einem E-Bobbycar einen neuen Weltrekord aufgestellt. Mit mehr als 148 Kilometern pro Stunde war er unterwegs. Hier lest ihr die ganze Geschichte:

Hockenheim

Mehr als 140 Kilometer pro Stunde Neuer E-Bobbycar-Weltrekord auf dem Hockenheimring

Der Student Marcel Paul hat am Donnerstagabend einen neuen Weltrekord auf einem E-Bobbycar aufgestellt. Auf dem Hockenheimring beschleunigte er auf über 148 Kilometer pro Stunde.

SWR4 BW aus dem Studio Mannheim SWR4 BW aus dem Studio Mannheim

Polizei ermittelt wegen Nazi-Parole aus Feuerwehr-Mannschaftswagen

Die Polizei ermittelt gegen mehrere Feuerwehrleute aus Gundelsheim (Kreis Heilbronn), die aus einem Mannschaftstransportwagen heraus eine Nazi-Parole gerufen haben sollen. Die Anzeige sei gestern schriftlich eingegangen, erklärte eine Polizeisprecherin dem SWR und bestätigte einen Bericht der "Heilbronner Stimme". Demnach hat die Gundelsheimer Stadtverwaltung Strafanzeige gegen die Feuerwehrleute erhoben und sie vom Dienst freigestellt.

Gundelsheim

Stadt Gundelsheim nimmt Stellung Polizei ermittelt wegen Nazi-Parole gegen Feuerwehrleute

Feuerwehrleute aus Gundelsheim sollen eine Nazi-Parole aus ihrem Fahrzeug gerufen haben. Die Stadt hat Anzeige erstattet, die Polizei ermittelt.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Aktuelle Verkehrslage in BW

Auf den Straßen im Land sieht es grade recht ruhig aus. Gute Fahrt zur Arbeit oder zum Ausflug euch allen.

Wie es auf eurer Strecke aussieht, könnt ihr immer hier nachschauen:

Gänswein auf Arbeitssuche

Der frühere Papstsekretär Georg Gänswein sucht offenbar neue Aufgaben. Bei einem öffentlichen Gespräch mit seinem Verleger Manuel Herder in Kirchzarten bei Freiburg sagte Erzbischof Gänswein gestern Abend, er sei auf Arbeitssuche. Das Gespräch zu Gänsweins Buch "Nichts als die Wahrheit. Mein Leben mit Benedikt XVI." wurde von der "Kirchzartener Bücherstube" veranstaltet.

Über dieses Thema berichtete SWR4 BW, Studo Freiburg, am 11. August 2023 um 6:30 Uhr. 

Regen und Kühle bremsen Borkenkäfer-Befall

Heute wird es wieder warm, aber die vergangenen Wochen waren kühl und feucht in Baden-Württemberg. Diese Wetterlage hat die Borkenkäfer-Gefahr in den baden-württembergischen Wäldern zumindest ein wenig gebremst. Das ist der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) zufolge allerdings kein Grund zum Aufatmen, denn die Insekten "warten eigentlich nur regelrecht unter der Rinde, bis es wieder wärmer wird", sagte Markus Kautz von der FVA-Abteilung Waldschutz in Freiburg.

Die kommenden Tage werden wieder ganz nach dem Geschmack des Borkenkäfers: Denn je wärmer und trockener die Tage daherkommen, desto stärker vermehren sich die Schädlinge. Sie bohren sich in die Bäume und legen ihre Eier unter der Rinde ab. Nach dem Schlüpfen ernähren sich die Larven von der Bastschicht des Baums. Diese dünne Schicht unter der Rinde ist aber das lebenswichtige Adersystem des Baums. Darin werden Wasser und Nährstoffe transportiert. Wenn die Schicht zerstört wird, stirbt der Baum.

Über dieses Thema berichtete SWR4 BW, Studio Freiburg, am 11. August 2023 um 7:30 Uhr. 

Hubschrauber aus Laupheim hilft in Slowenien

Das Hubschraubergeschwader der Bundeswehr aus Laupheim (Kreis Biberach) ist derzeit mit einer CH-53-Maschine in dem von Überschwemmungen betroffenen Gebieten in Slowenien im Einsatz. Der schwere Transporthubschrauber sowie ein Hubschrauber vom Geschwader in Holzdorf in Sachsen-Anhalt sind nach Angaben der Luftwaffe am Dienstag in Slowenien gelandet. Die Bundeswehr leistet dort Katastrophenhilfe.

Laupheim

Einsatz im Überschwemmungsgebiet Laupheimer Hubschrauber hilft in Slowenien

Ein Team des Laupheimer Hubschraubergeschwaders ist derzeit mit einer Maschine im Einsatz nach den Unwettern in Slowenien. Die Bundeswehr leistet vor Ort Katastrophenhilfe.

SWR4 BW am Freitag SWR4 Baden-Württemberg

KI in der Medizin soll Diagnosen erleichtern

Künstliche Intelligenz kann riesige Datenmengen analysieren. Das soll in der Medizin genutzt werden - zum Beispiel bei der Diagnose von Rheuma. Ein Karlsruher Start-up arbeitet dazu mit Wissenschaftlern, aber auch Ärztinnen und Ärzten zusammen. Hier lest ihr, wie das funktioniert:

Karlsruhe

KI in der Medizin Wie künstliche Intelligenz bei der Diagnose von Rheuma hilft

Rheuma ist teils schwer zu erkennen und wird deshalb oft erst spät diagnostiziert. Ein Startup aus Karlsruhe setzt dazu jetzt künstliche Intelligenz ein.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Kinderärzte warnen vor Grippewelle

Die Kinder- und Jugendärztinnen und -ärzte in Deutschland warnen vor einer schweren Grippewelle im Herbst. Verbandspräsident Thomas Fischbach hat den Funke-Medien gesagt, auf der Südhalbkugel, vor allem in Australien, würden die Fallzahlen schon rasant steigen. Das sei erfahrungsgemäß ein sicheres Alarmzeichen. Der Erreger könne besonders bei Älteren, Vorerkrankten und Säuglingen gefährlich werden.

Über dieses Thema berichtete SWR3 am 11. August 2023 um 6 Uhr. 

Wieder Wolf in Wiesensteig

In Wiesensteig im Kreis Göppingen ist zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage ein Wolf gesichtet worden. Das hat das baden-württembergische Umweltministerium mitgeteilt. Eine Fotofalle habe erneut Bilder eines Wolfs aufgenommen, Experten haben den Nachweis bestätigt. Ob es sich um dasselbe Tier handelt, das heute vor einer Woche gesichtet wurde, ist nach Angaben des Ministeriums noch unklar.

Über dieses Thema berichtete SWR1 BW am 11. August 2023 um 6:30 Uhr. 

Das Wetter heute in BW

Die Sonne lacht fast den ganzen Tag und schon ist der Hochsommer zurück: Nur ab und zu tauchen heute in Baden-Württemberg ein paar lockere Wolken auf. Die Höchstwerte steigen rund um Rhein, Main, Neckar und Bodensee auf bis zu 33 Grad. Damit wird es dort einen sogenannten Hitzetag geben. Ein paar Grad kühler bleibt es dagegen auf der Alb und im Schwarzwald.

Hier gibt es die Wetteraussichten zum Nachschauen aus der SWR Aktuell-Sendung von gestern Abend:

Video herunterladen (41,5 MB | MP4)

Könnte Özdemirs geplantes Werbeverbot Brezeln betreffen?

Liegt auf eurem Frühstücksteller eine Butterbrezel? Das Bundesernährungsministerium plant ein Werbeverbot für ungesunde Lebensmittel, um Kinder zu schützen. Dabei geht es insbesondere um Produkte, die zu viel Zucker, Fett und Salz enthalten. Diese Pläne hat Bundesernährungsminister Cem Özdemir (Grüne) im Frühjahr präsentiert. Nun bekommt das Vorhaben eine neue Dimension, denn manche befürchten, dass auch Brezeln betroffen sein könnten.

Reutlingen

Brezeln möglicherweise zu salzig für Kinder Könnte Özdemirs geplantes Werbeverbot Brezeln betreffen?

Das Bundesernährungsministerium plant ein Werbeverbot für ungesunde Lebensmittel, um Kinder zu schützen. Darunter fallen Lebensmittel mit zu viel Zucker, Fett und Salz. Auch Brezeln?

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Konstanz verbietet unangemeldete Versammlungen während Seenachtfest

Am Samstag findet in Konstanz das Seenachtfest statt. Wie die Stadt jetzt mitgeteilt hat, sind zwischen 12 und 24 Uhr nicht angemeldete und nicht behördlich bestätigte Versammlungen, auch auf Straßen, verboten. Klimaaktivistinnen und -aktivisten hatten zuvor öffentlich eine Protestaktion für Samstag in Konstanz angekündigt.

Konstanz

Nach Klimaprotest-Ankündigung Seenachtfest: Unangemeldete Versammlungen in Konstanz verboten

Die Stadt Konstanz hat nicht angemeldete Versammlungen während des Seenachtfests verboten. Klimaaktivisten der "Letzten Generation" hatten zuvor eine Protestaktion angekündigt.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Das wird heute wichtig in BW

Nach dem Brand einer Ferienunterkunft mit elf Toten im Elsass dauern die Ermittlungen weiter an. Die Staatsanwaltschaft Colmar hat für den Nachmittag eine Pressekonferenz anberaumt.

Die Deutsche Bahn (DB) macht ihre Schieneninfrastruktur fit für die Zukunft und erneuert die Eisenbahnbrücke in Wannweil (Kreis Reutlingen). Heute wird das 2.300 Tonnen schwere neue Bauwerk, das neben der bestehenden Brücke hergestellt wurde, in seine endgültige Position geschoben.

Die lange Zeit des Wartens für alle Fußballfans hat ein Ende. An diesem Wochenende findet die erste Runde des DFB-Pokals statt. Heute Abend spielen aus Baden-Württemberg der Karlsruher SC beim 1. FC Saarbrücken und der SV Sandhausen zu Hause gegen Hannover 96.

Fällt das Widerspruchsverfahren im Baurecht weg?

Bauvorhaben in Baden-Württemberg sollen schneller genehmigt werden können. Das will Wohnungsbauministerin Nicole Razavi (CDU) erreichen. Sie will auf den Prüfstand stellen, "was den Wohnungsbau erschwert und verteuert". So plant sie eine Novelle der Landesbauordnung und schlägt unter anderem vor, das Widerspruchsverfahren abzuschaffen, um die Genehmigungsverfahren von Bauanträgen zu verkürzen. Gegen einen genehmigten Bauantrag können Bauherren und Nachbarn derzeit Widerspruch einlegen. Das Verfahren dauert im Schnitt zwischen sechs und 14 Monaten, wie das Ministerium weiter mitteilte. Solche Einsprüche endeten oftmals aber erfolglos. Bei einer Abschaffung des Widerspruchsverfahrens müssten die Betroffenen dann gleich vor Gericht ziehen. Denn strittige Rechtsfragen würden im Regelfall ohnehin gerichtlich entschieden, argumentierte Razavi weiter.

Krankenkassen melden für 2022 Rekord an Krankmeldungen

Die AOK meldet - wie zuvor schon die DAK und die TK - einen Rekord an Krankmeldungen im Jahr 2022. Die AOK zählte als größte Krankenkasse in Baden-Württemberg im vergangenen Jahr bei etwas mehr als 2,7 Millionen arbeitstätigen Versicherten rund 49 Millionen Tage, an denen Versicherte wegen einer Krankschreibung arbeitsunfähig waren. Im Jahr davor waren es bei rund 2,6 Millionen Versicherten knapp 38 Millionen Ausfalltage. Damit gab es nach Auskunft der AOK durchschnittlich rund 18 Kranktage je beschäftigtem Mitglied, im Jahr davor waren es rund 14,5. Demnach sind vor allem Atemwegserkrankungen und Covid-19 für den starken Anstieg verantwortlich.

Baden-Württemberg

Neue Daten von den Krankenkassen So viele Krankmeldungen in BW wie noch nie

Der Krankenstand hat 2022 in Baden-Württemberg ein Rekordniveau erreicht. Die Corona-Pandemie war dabei nicht das einzige Problem. Und: 2023 setzt sich der Negativ-Trend fort.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Recht auf Ganztagsbetreuung: Gemeinden warnen vor Enttäuschungen

Erstklässler haben ab 2026 einen Anspruch auf Ganztagsbetreuung. Die Gemeinden warnen schon jetzt, dass dieses Versprechen so nicht zu halten sein wird - ähnlich wie in den Kitas. Dort fehlen ebenfalls viele Plätze, um den Bedarf zu decken. Ein Grund ist der Fachkräftemangel.

Baden-Württemberg

Anspruch für Grundschüler in BW ab 2026 Gemeinden: Recht auf Ganztagsbetreuung in BW nicht umsetzbar

In Baden-Württemberg sollen für Kinder ab 2026 Plätze in der Ganztagsbetreuung gewährleistet sein. Die Realität könnte anders aussehen. Es fehlt an Personal, warnen die Gemeinden.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Guten Morgen!

Schönen guten Morgen! Mein Name ist Samantha Ngako und ich informiere euch heute bis 10 Uhr über die wichtigsten Themen für Baden-Württemberg. Und wir starten mit einer guten Nachricht: Heute wirds sommerlich warm.

Habt ihr Fragen, Anregungen oder Kritik zu unserem Angebot? Dann schickt uns doch gerne eine E-Mail an newsticker-bw@SWR.de.

Redakteurin Samantha Ngako im Portrait

Der Ticker vom Donnerstag zum Nachlesen

Baden-Württemberg

Das war der BW-Newsticker am Morgen ++ Jagd auf Ochsenfrosch ++ Brand im Elsass ++ Aufregung um Lehrerkampagne ++ Ticket-Angebot für Junge ++

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Nutzungsbedingungen und Datenschutz

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.