Nordamerikanischer Ochsenfrosch in Rheinland-Pfalz

Nachrichten für Baden-Württemberg

BW-Newsticker am Morgen: Jagd auf Ochsenfrosch, Brand im Elsass, Aufregung um Lehrerkampagne, Ticket-Angebot für Junge

Stand
Autor/in
Jens Fischer
Jens Fischer

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker, heute von Jens Fischer.

Danke und euch noch einen schönen Donnerstag!

Das war's mal wieder für heute von mir im Newsticker am Morgen für Baden-Württemberg. Morgen wird euch meine nette Kollegin Samantha Ngako durch den Vormittag begleiten.

Bis dahin könnt ihr euch natürlich rund um die Uhr über alle Themen aus Baden-Württemberg auf SWRAktuell.de/bw, in der SWR Aktuell App, bei Instagram, Facebook und Twitter und natürlich auch in Radio und Fernsehen auf dem Laufenden halten.

Einen schönen Tag euch allen!

Ungewöhnlich viele Blutspender

Zum nahenden Abschluss des Newstickers noch eine positive Nachricht: Die Zahl der Blutspenden ist dieser Tage am Bodensee und in Oberschwaben ungewöhnlich hoch. So waren gestern beispielsweise in Ravensburg-Weißenau alle Spendentermine ausgebucht. In der Sommerzeit warnt das Deutsche Rote Kreuz (DRK) normalerweise regelmäßig vor Blutkonservenmangel. Der Sprecher des DRK-Blutspendedienstes Baden-Württemberg/Hessen vermutet, dass die derzeitige Blutspendebereitschaft wegen des schlechten Wetters so hoch sei. Das sei in ganz Deutschland der Fall.

Ravensburg

Ungewöhnlich: Kein Blutmangel in den Sommerferien Blutspendetermine in Baden-Württemberg gut besucht

Regelmäßig warnt das DRK im Sommer vor Blutknappheit und ruft zum Spenden auf. In diesem Jahr ist die Bereitschaft in Baden-Württemberg ungewöhnlich hoch.

SWR4 BW am Donnerstag SWR4 Baden-Württemberg

Basler Zoo trauert um getöteten Elefantenbulle "Tusker"

Personal und Besucher des Basler Zoos trauern um den Elefantenbullen "Tusker". Er war an Tuberkulose erkrankt und wurde getötet, um die Herde und auch das Zoopersonal zu schützen. Durch seine Balanceaktionen mit Baumstämmen hatte sich "Tusker" zu einem millionenfach geklickten Star auf der Videoplattform "TikTok" entwickelt.

Bosch räumt Schulung mit Videotechnik im Iran ein

Um die Kopftuch-Pflicht durchzusetzen, setzt der Iran auf Video- Überwachung und wohl auch Gesichtserkennungssoftware. Ein Lieferant von Kameras war Bosch. Rund 8.000 Stück soll der Konzern in den Iran geliefert haben. Nachdem Bosch dies gegenüber dem SWR zunächst bestritten hatte, hat das Unternehmen nun doch eingeräumt, dass ein Mitarbeiter in Teheran Videotechnik vorgestellt hat.

Lidl will Milch aus besserer Haltung verkaufen

Für alle, die Wert auf nachhaltige Lebensmittel legen: Aldi und Lidl wollen Milch aus besserer Tierhaltung verkaufen. Beide Discounter haben angekündigt, bis zum nächsten Frühjahr komplett auf die Haltungsformen drei und vier umzustellen. Die Haltungsform drei bedeutet, der Stall ist auf einer Seite offen. Die Haltungsform vier soll Auslauf für die Tiere während der Vegetationsperiode garantieren. Erst hat Aldi angekündigt, sein Milchangebot umzustellen, jetzt hat Lidl nachgezogen. Auch frisches Rindfleisch soll es bis zum nächsten Frühjahr nur noch aus den Haltungsstufen drei und vier geben. Laut Greenpeace kommt bisher fast 90 Prozent des Fleischangebots aus Ställen, die den gesetzlichen Mindeststandards entsprechen oder knapp darüber.

Über dieses Thema berichtete SWR BW, Studio Heilbronn, um 8:30 Uhr.

Kein Elterngeld? Kretschmann ist dagegen

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) sieht die geplante Streichung des Elterngelds für Bürger mit hohen Einkommen kritisch. "Das Elterngeld ist ja erst mal keine klassische Sozialleistung", sagte er. "Da geht es darum, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf besser gelingt und sich alle daran beteiligen und wir das klassische Rollenbild aufbrechen, in dem vor allem die Frauen die Erziehungsarbeit machen." Elterngeld erhalten bisher Paare, deren gemeinsam zu versteuerndes Einkommen unter 300.000 Euro liegt. Wegen der Sparauflagen von Finanzminister Christian Lindner (FDP) für den Bundeshaushalt 2024 will Familienministerin Lisa Paus (Grüne) die Grenze auf 150.000 Euro senken.

Konstanzer Firma entlarvt Fake-Shops

Das Konstanzer Softwareunternehmen "mindUp" will mit Künstlicher Intelligenz (KI) unseriöse Kaufangebote im Internet entlarven. "mindUp" bietet bereits zusammen mit Verbraucherzentralen verschiedener Bundesländer das Internetangebot "fakeshop-finder.de" an. Hier können Verbraucher kostenlos die Internetadresse eines Online-Shops eingeben und auf Seriosität testen lassen.

Wie das alles genau funktioniert, lest ihr hier:

Konstanz

Land fördert Projekt mit 130.000 Euro Konstanzer Firma entlarvt mit KI Internet-Fake-Shops

Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg fördert ein Projekt eines Konstanzer Unternehmens. Mit Künstlicher Intelligenz sollen Internet-Fake-Shops zuverlässiger erkannt werden.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Ermittlungen gegen "Baptistenkirche Zuverlässiges Wort"

Gegen die Pforzheimer "Baptistenkirche Zuverlässiges Wort" gibt es ein weiteres Ermittlungsverfahren. Hintergrund ist eine im Internet veröffentlichte Predigt, in der die Tötung eines Pforzheimer Theologen gefordert wird. In der zehn Tage alten Predigt kündigt ein Redner an, Stoßgebete gegen den Leiter der Pforzheimer Bibelgemeinde zu sprechen. "Lieber Herr töte ihn bitte", heißt es wörtlich weiter. Die Polizei in Pforzheim teilte mit, dass deswegen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde. Seit März ermittelt die Staatsanwaltschaft Karlsruhe bereits gegen den Gründer der Baptistenkirche, weil er den Tod von Homosexuellen gefordert hatte. Die Ermittlungen dauern an, so ein Sprecher gegenüber dem SWR. Der Landesverfassungsschutz beobachtet die Gruppierung seit Ende Juni.

Über dieses Thema berichtete SWR BW, Studio Karlsruhe, um 7:30 Uhr.

Gefahr durch den Ochsenfrosch

Invasive Art: Im Landkreis Karlsruhe sind im vergangenen Jahr fast 1.000 Ochsenfrösche getötet worden. Der Ochsenfrosch gilt unter anderem wegen seiner Größe als Gefahr für heimische Tiere. In Baden-Württemberg kommt er, laut Umweltministerium, nur im Landkreis Karlsruhe vor. Der Ochsenfrosch wird bis zu 20 Zentimeter groß und lebt vor allem an Baggerseen und größeren Gewässern.

Karlsruhe

Kampf gegen Invasive Arten Fast 1.000 Ochsenfrösche im Landkreis Karlsruhe getötet

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe sind im vergangenen Jahr 974 Ochsenfrösche erlegt worden. Auch dieses Jahr soll die invasive Art im Landkreis Karlsruhe bejagt werden.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Social Media: Junge Menschen happy über neues Ticket

Viele Userinnen und User auf unserem Instagram-Kanal freuen sich über die Neuerung zum Jugendticket in Baden-Württemberg, das jetzt zum vergünstigten Deutschlandticket wird.

Klar, gibt's auch welche unter euch, die sich ärgern, dass sie aus Alters- oder anderen Gründen keinen Anspruch auf den Sparpreis haben. Aber es gilt ja immerhin für alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis zum 27. Lebensjahr, die in BW gemeldet sind oder eine Ausbildung oder ein Studium machen. 

Viel Regen, weiter wenig Grundwasser

Die Hoffnung war da, der Effekt hält sich aber leider in Grenzen: Selbst nach den anhaltenden Regenfällen der vergangenen Tage ist der Grundwasserspiegel nicht wesentlich gestiegen. Das hat der Hydrologe Michel Wingering der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg zum Beispiel im Odenwald bei Wilhelmsfeld (Rhein-Neckar-Kreis) gemessen. Für die Pflanzen habe der Regen ein bisschen was gebracht, auch die Bodenfeuchte habe zugenommen, das Grundwasser sei aber weitgehend leer ausgegangen.

Grundsteuerberechnung: Der Landkreis Calw bessert nach

Die Grundsteuer sorgt in Baden-Württemberg weiter für Diskussionen. Die zentrale Frage dabei: Wie viel ist ein Grundstück wert? Im nördlichen Teil des Landkreises Calw hat der dortige Gutachterausschuss bei Tausenden von Grundstücken die Berechnungsgrundlage geändert, denn er sah die Steuergerechtigkeit in Gefahr. Nicht ausgeschlossen, dass auch andere Kommunen nachziehen. Dreh- und Angelpunkt der Debatte ist der sogenannte Bodenrichtwert. Und darum geht es im Einzelnen:

Landkreis Calw

Bewertung Tausender Grundstücke geändert Streit um Grundsteuer: Wie viel ist mein Boden wert?

Die Werte für die Grundsteuerberechnung in BW standen längst fest. Im Landkreis Calw ist nun aber nachgebessert worden - bei Tausenden Grundstücken. Ziehen weitere Kommunen nach?

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Sternschnuppen gesichtet? Schickt uns Perseiden-Fotos!

In den kommenden Nächten erreicht der Sternschnuppenstrom der Perseiden wieder seinen Höhepunkt. Bereits in der vergangenen Nacht konnte man sie am Himmel über Baden-Württemberg ganz gut sehen. Auch wenn solche Aufnahmen ziemlich anspruchsvoll sind: Habt ihr die Perseiden fotografiert? Dann schickt uns gerne eure Bilder.

Durch das Abschicken akzeptiert ihr unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzvereinbarung.

Mit einem * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.

Wählen Sie eine Datei
Bitte bestätige die Angaben *

Hier könnt ihr uns eure Fotos schicken. Durch das Abschicken akzeptiert ihr unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutzvereinbarung.

Gesundes Essen? Nicht selbstverständlich!

Das sind wirklich erschreckende Zahlen: Jeder zehnte Mensch in Baden-Württemberg kann sich aus finanziellen Gründen nicht mindestens jeden zweiten Tag eine Mahlzeit aus gesunden und hochwertigen Lebensmitteln leisten. Das geht aus dem Gesellschaftsreport "Armut als Ernährungsrisiko" hervor, der gestern vorgestellt wurde. Laut Sozialministerium waren im Jahr 2021 10,1 Prozent der Menschen im Land von sogenannter Ernährungsarmut betroffen.

Aktuelle Verkehrslage in BW

Auch wenn sich auch an diesem Wochenende wieder viele von euch in den verdienten Urlaub aufmachen, heute morgen ist die Lage auf den Straßen Baden-Württembergs noch relativ ruhig. Es kommt lediglich zu kleineren Staus und Verzögerungen.

Wie es auf eurer Strecke gerade aussieht, könnt ihr hier nachschauen:

Lebenslange Haft nach Messerangriff auf zwei Frauen

Das Landgericht Freiburg hat gestern einen 63-jährigen Mann wegen Mordes, versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Das Gericht stellte außerdem die besondere Schwere der Schuld fest. Der Mann hatte im Januar seine Ex-Partnerin und deren Mutter mit einem Messer angegriffen. Die Mutter erlitt tödliche Verletzungen, ihre Tochter wurde schwer verletzt.

Video herunterladen (14 MB | MP4)

Das wird heute wichtig in BW

Nach dem gestrigen Brand in einer Ferienunterkunft im Elsass laufen die Ermittlungen weiter. Ein Schwelbrand im Fachwerk soll Ursache für das Feuer gewesen sein, das in den frühen Morgenstunden ausgebrochen war. Bei dem Brand kamen elf Menschen ums Leben. Ihre Identitäten sind noch nicht abschließend bestätigt.

Auf dem Hockenheimring geht es heute wie immer um Geschwindigkeit, allerdings vermutlich ein bisschen kleiner und leiser als sonst. Zwei Studenten aus dem hessischen Fulda wollen dort mit einem selbst gebauten, knapp 70 Zentimeter langen und 30 Kilogramm leichten und elektrisch betriebenen Bobbycar einen neuen Weltrekord aufstellen.

Und was viele heute besonders freuen dürfte: Der Sommer kommt zurück! "Hoch Lotte" bringt uns viel Sonne und Temperaturen bis 28 Grad am Rhein.

Erste Zugvögel verlassen Sommerquartiere

"Mauersegler läuten den Vogelzug ein", meldete unlängst der NABU Baden-Württemberg. Aber das ist erst der Anfang, viele Vogelarten werden schon bald folgen: zum Beispiel der Gartenrotschwanz, die Turteltaube, die Gartengrasmücke oder die Rauch- und Mehlschwalbe. Bemerkenswert dabei ist, dass die Vögel ihre Flugzeiten und ihre Routen verändert haben. Forscher fragen sich nun: Woran genau liegt das?

Baden-Württemberg

Klimawandel ändert Zugverhalten Erste Zugvögel verlassen Sommerquartiere in Baden-Württemberg

"Mauersegler läuten den Vogelzug ein", meldete der NABU Baden-Württemberg. Die ersten Zugvögel verlassen ihr Sommerquartier in BW. Wie wirkt sich der Klimawandel auf die Vögel aus?

Das Wetter heute in BW

Heute kehrt die Sonne nach Baden-Württemberg zurück! Schon am Vormittag erwärmt sie uns nach den kühlen, grauen Tagen und lässt die Temperaturen über den Tag auf bis zu 29 Grad steigen. Nur ein paar wenige Quellwolken lassen sich am Himmel blicken. Bis zum Wochenende soll es dann immer wärmer werden.

Hier gibt es die Wetteraussichten zum Nachschauen aus der SWR Aktuell-Sendung von gestern Abend:

Video herunterladen (38,9 MB | MP4)

"Laurentiusfest" soll braver werden

Auf dem Feldberg werden heute tausende Besucher zum traditionellen "Laurentiusfest" erwartet. Um Alkoholexzesse in dem Naturschutzgebiet zu verhindern, haben Gemeinde und Hüttenwirte einige Einschränkungen beschlossen.

Unsere Reporterin Petra Jehle aus dem Studio Freiburg berichtet:

Vergünstigtes Deutschlandticket für junge Leute

Gute Nachrichten: Ab Dezember wird Bahnfahren für junge Menschen in Baden-Württemberg attraktiver. Das Verkehrsministerium und die Kommunalverbände haben sich auf ein vergünstigtes Deutschlandticket für Jugendliche geeinigt. Kaufen können das Jahresabo alle jungen Menschen aus Baden-Württemberg bis zum 21. Lebensjahr sowie Schülerinnen und Schüler, Studierende, Auszubildende und Freiwilligendienstleistende bis zum 27. Lebensjahr, wenn ihr Wohn- bzw. (Hoch-)Schulstandort in Baden-Württemberg liegt.

Die Details dazu findet ihr hier:

Baden-Württemberg

Kostet 365 Euro pro Jahr Für junge Menschen: BW führt vergünstigtes Deutschlandticket ein

Das Verkehrsministerium und Kommunalverbände haben sich auf ein vergünstigtes Deutschlandticket für Jugendliche geeinigt. Es soll 365 Euro kosten und das JugendticketBW ablösen.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Umstrittene Werbeaktion für neue Lehrkräfte

Wir haben ausführlich darüber berichtet: Die umstrittene Plakat-Kampagne, mit der das baden-württembergische Kultusministerium um neue Lehrkräfte wirbt, zieht weitere Kreise und hat nun auch ein politisches Nachspiel. Die SPD im Landtag möchte nun unter anderem wissen, welche Änderungen an den Werbemitteln gemacht werden müssen und was sie kosten.

Stuttgart

Plakataktion Thema im Landtag Werbeplakat für neue Lehrkräfte in BW: SPD fordert Aufklärung

Die umstrittene Werbekampagne, mit der das Kultusministerium für mehr Lehrkräfte wirbt, hat ein parlamentarisches Nachspiel: Die SPD will mehr über Änderungen und Kosten wissen.

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Brand im Elsass - Suche nach der Ursache

Es war eine schreckliche Nachricht gestern um die Mittagszeit: Nach dem Großbrand im französischen Wintzenheim im Elsass mit elf Todesopfern wird jetzt nach der Unglücksursache gesucht. Die Ermittler vermuten, dass ein Schwelbrand das Feuer in einer Ferienunterkunft ausgelöst haben könnte.

Elsass

Feuer in Wintzenheim bei Colmar Brand mit Toten im Elsass: Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

Bei einem Feuer in einer elsässischen Ferienunterkunft starben elf Menschen. Die Staatsanwaltschaft hat nun eine Untersuchung wegen des Verdachts auf fahrlässige Tötung eingeleitet.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Guten Morgen! Die Sonne wartet auf uns!

Hallo und guten Morgen! Mein Name ist Jens Fischer und ich präsentiere euch heute bis 10 Uhr die wichtigsten Themen für Baden-Württemberg im Newsticker. Nach einem traurigen Tag mit einem verheerenden Brand im Elsass läuft heute die Ursachensuche.

Mut macht uns dagegen das Wetter. Endlich, endlich soll es wieder wärmer werden. "Hoch Lotte" ist im Anflug.

Habt ihr Fragen, Anregungen oder Kritik zu unserem Angebot? Dann schickt uns doch gerne eine E-Mail an newsticker-bw@SWR.de.

Jens Fischer
Hält die Menschen auf dem Laufenden: Jens Fischer

Der Ticker vom Mittwoch zum Nachlesen

Baden-Württemberg

Das war der BW-Newsticker am Morgen ++ Debatte um Abschiebung ++ 50.000 Pfadfinder verlassen Camp ++ Katzen dürfen wieder raus ++ Porsche entschuldigt sich ++

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker.

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Nutzungsbedingungen und Datenschutz