Das war der BW-Newsticker am Morgen

BW-Newsticker am Morgen: Gewitterwarnung, Clan-Kriminalität im Land, Kinder wegen Corona weniger fit

Stand
Autor/in
Nils Kraft
Foto von Nils Kraft

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker, heute von Nils Kraft.

Einen schönen Mittwoch in Baden-Württemberg!

Das war der Newsticker am Morgen für Baden-Württemberg am Mittwoch. Gerade gilt eine Unwetterwarnung vor allem für die Bodensee-Region sowie die Landkreise Sigmaringen und Tuttlingen. Wir informieren euch auf SWRAktuell.de/bw natürlich weiter laufend über die angekündigten lokalen Gewitter. Morgen bin ich wieder für euch da und begleite euch durch den nachrichtlichen Vormittag in Baden-Württemberg. Bis dahin findet ihr alle wichtigen Nachrichten auf SWRAktuell.de/bw, in der SWR Aktuell App, bei Instagram, Facebook und Twitter und natürlich auch im Radio und Fernsehen. Tschau und einen schönen Tag euch!

Heizungsgesetz: Union kritisiert Gesetzesverfahren

Wie ist eigentlich der Stand beim Heizungsgesetz? Im Bundestag wird heute darüber diskutiert. Kritik gibt es unter anderem an der für heute geplanten Expertenanhörung, da der überarbeitete Gesetzentwurf noch immer nicht vorliegt. Die Union kritisiert, dass die Sachverständigen ihre Anmerkungen immer noch nur auf Basis des ursprünglichen Gesetzentwurfs machen sollen. Tatsächlich gibt es längst erhebliche Veränderungen, auf die sich die Ampel-Bundesregierung in der vergangenen Woche geeinigt hat. Andreas Jung von der CDU kommentiert: "Die Sachverständigen wissen genauso wenig wie wir, was da geplant ist." Die SPD hat deswegen bereits eine zweite Expertenanhörung in Aussicht gestellt. Der von der Ampel erarbeitete Kompromiss sieht unter anderem längere Fristen und einen stärkeren Fokus auf kommunale Wärmeplanung vor. Diese Änderungen sollen vor der Sommerpause in den Gesetzentwurf eingearbeitet werden. Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) und Bauministerin Klara Geywitz (SPD) werden am Mittag im Bundestag erwartet. Im Rahmen einer Regierungsbefragung haben die Abgeordneten dann die Möglichkeit, kritische Fragen zu stellen.

Heizungstausch und Fernwärmenetz Was das Heizungsgesetz für die Menschen in BW bedeutet

Die Bundesregierung hat sich auf ein neues Heizungsgesetz geeinigt. Die Auswirkungen für die Menschen in Baden-Württemberg in der Übersicht.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Autofahrerin auf A5 bei Rastatt tödlich verletzt

Am späten Dienstagabend sind zwei Autos auf der A5 bei Rastatt kollidiert. Dabei kam eine Frau ums Leben, fünf Menschen wurden schwer verletzt. Laut Polizei wollte eine 42-jährige Autofahrerin gegen 22:30 Uhr zwischen Rastatt-Nord und Rastatt-Süd von der linken auf die mittlere Fahrspur wechseln und erkannte einen herannahenden Autofahrer zu spät. Bei dem Zusammenstoß gerieten beide Autos ins Schleudern und kollidierten mehrfach mit der Seitenleitplanke. Die 42-Jährige wurde in ihrem Wagen eingeklemmt. Laut Polizei konnte sie, nachdem sie aus dem Wrack befreit wurde, zunächst reanimiert werden. Später erlag sie aber im Krankenhaus ihren Verletzungen.

Lokal Sturmböen, Starkregen und Hagel möglich

Heute im Laufe des Tages kann es laut Deutschem Wetterdienst (DWD) weiter zu lokalen Unwettern mit Sturmböen, Starkregen und Hagel kommen. In der Nacht zu Donnerstag sollen die Gewitter vor allem im Nordwesten Baden-Württembergs auftreten. Auch tagsüber seien örtliche Unwetter wahrscheinlich. Am Freitag komme es gebietsweise zu Schauern, die im Laufe des Tages von Westen her abklingen. Der DWD sagt hier Höchstwerte zwischen 20 Grad im Bergland und 27 Grad in den Niederungen vorher. Nach Angaben des DWD treten die Gewitter typischerweise sehr lokal auf und treffen mit voller Intensität meist nur wenige Orte. Wo genau damit zu rechnen ist, ist noch unklar.

Hier könnt ihr die aktuelle Situation im Blick behalten:

Bleibt Hansi Flick Bundestrainer?

Die deutsche Fußballnationalmannschaft hat ein Jahr vor der Europameisterschaft einen weiteren Dämpfer erlitten. Das Team von Bundestrainer Hansi Flick verlor in Gelsenkirchen 0:2 gegen Kolumbien. Nach dem Unentschieden gegen die Ukraine und der Niederlage gegen Polen war es der letzte Test vor der Sommerpause. Bundestrainer Flick schließt persönliche Konsequenzen aus. Er will die DFB-Elf auch weiter zur Heim-EM führen - diesen Weg gehe er kompromisslos, sagte Flick. SWR3 hat das neuste Ergebnis der Nationalmannschaft auf Instagram so zusammengefasst:

Heute ist kalendarischer Sommerbeginn

Der Sommer ist da! Und wenn es nicht gerade schüttet oder Gewitter drohen, kann man gerade viel Zeit draußen verbringen. Der Sommerbeginn am 21. Juni markiert den längsten Tag des Jahres, an dem die Sonne ihren höchsten Stand erreicht und uns mit langen Tagen und kurzen Nächten beschenkt. Aber warum sind die Monate Juli und August trotzdem am heißesten, obwohl die Sonne im Juni am steilsten steht? Die Antwort und weitere spannende Fakten könnt ihr bei unseren Kolleginnen und Kollegen von SWR Wissen nachlesen:

Verkehrslage in BW: Längere Staus auf A5 und A8

Viel Geduld ist heute Morgen vor allem auf der A5 und der A8 gefragt: Auf der A5 Basel Richtung Karlsruhe zwischen Rastatt-Nord und Ettlingen staut sich der Verkehr auf acht Kilometern. Hier müsst ihr mit einer Verzögerung von bis zu einer Stunde rechnen. In der Gegenrichtung Karlsruhe Richtung Basel zwischen Karlsruhe-Süd und Rastatt-Nord gibt es vier Kilometer Stau, hier verzögert es sich um bis zu 20 Minuten. Auf der A8 Karlsruhe Richtung Stuttgart zwischen Pforzheim-West und Pforzheim-Ost werden aktuell neun Kilometer Stau gemeldet - bedeutet eine Verzögerung von bis zu 20 Minuten.

Alle aktuellen Verkehrsmeldungen gibt es hier:

Profitiert Mercedes von Zwangsarbeit in China?

Menschenrechtsaktivisten erheben schwere Vorwürfe gegen den Stuttgarter Autobauer Mercedes sowie gegen VW und BMW. Die Autohersteller sollen auf mögliche Menschenrechtsverletzungen in chinesischen Zulieferbetrieben nicht ausreichend reagiert haben. Dabei geht es um den Verdacht, dass die Minderheit der Uiguren in der chinesischen Region Xinjiang Zwangsarbeit leisten muss. Die NGO "European Center for Constitutional and Human Rights" hat deshalb beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle Beschwerde eingelegt. Diese liegt dem ARD-Politikmagazin "Report Mainz" und "Table Media" vor. Mercedes, VW und BMW teilten auf Anfrage mit, sie hätten bisher keine Kenntnis der Beschwerden - man könne sie deshalb nicht inhaltlich kommentieren. 

Vermisstes Tauchboot im Atlantik: Klopfgeräusche gehört

An dieser Stelle werfen wir mal einen Blick über den baden-württembergischen Tellerrand hinaus: Denn im Atlantik läuft aktuell die fieberhafte Suche nach dem vermissten Tauchboot "Titan". Dabei gibt es möglicherweise ein Lebenszeichen der Insassen: Suchteams hätten gestern alle 30 Minuten eine Art von Klopfgeräuschen in der Region registriert, in der das Gefährt vermutet werde, hieß es in einem internen Memo der US-Regierung. Nachdem Stunden später zusätzliche Sonargeräte eingesetzt worden seien, sei das Klopfen noch immer zu hören gewesen. Aus dem Memo ging nicht hervor, wann genau und wie lange das Geräusch zu vernehmen war. Laute deuteten aber darauf hin, dass es weiter Hoffnung auf Überlebende gebe. Seit Sonntag wird das Tauchboot mit fünf Menschen an Bord vermisst.

Erinnerung an Schiffsunglück vor Griechenland

Rund 200 Menschen haben sich gestern Abend vor das Neue Schloss in Stuttgart gelegt und dabei mit Leintüchern zugedeckt. Mit der spontanen Protestaktion gedachten sie der Migrantinnen und Migranten, die vergangene Woche bei einem Schiffsunglück vor der Küste Griechenlands ertrunken sind. Aufgerufen zu der Protestaktion hatte die Stuttgarter Hilfsorganisation STELP.

Stuttgart

Aktion am Weltflüchtlingstag Hunderte erinnern in Stuttgart an Schiffsunglück vor Griechenland

Bei einem Schiffsunglück vor der Küste Griechenlands sind rund 500 Menschen ums Leben gekommen. Daran haben am Dienstag Menschen mit Leintüchern in Stuttgart erinnert.

SWR4 BW aus dem Studio Stuttgart SWR4 BW aus dem Studio Stuttgart

Gelbe "Spotlight" ist schönste Rose des Jahres

Schönheitswettbewerbe gibt es nicht nur für Menschen oder Tiere: Beim internationalen Rosenneuheitenwettbewerb in Baden-Baden ist die schönste Neuzüchtung des Jahres ausgezeichnet worden. Zur schönsten Rose des Jahres wurde die gelbe Beetrose "Spotlight" gekürt. Sie zeichnet sich laut Jury durch einen besonders regelmäßigen Wuchs und eine gute Resistenz gegen Sternruß oder Meltau aus. Die goldene Rose von Baden-Baden wird von einer internationalen Jury vergeben und gilt als einer der wichtigsten Rosen-Preise in Europa. Zur Bewertung standen unter anderem Teehybriden, Floribundarosen, Miniatur- und Strauchrosen sowie Kletterrosen. Bewertet werden Blüten, Duft und Krankheitsresistenzen der Pflanzen.

Video herunterladen (78,5 MB | MP4)

Kommt wieder die Krankschreibung per Telefon?

Per Telefon vom Arzt krankschreiben lassen wie in Corona-Zeiten? Das soll bald wieder möglich sein. Das sieht ein Gesetzentwurf vor, den Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgestellt hat. Demnach würde die Regelung unbefristet und nicht nur für Atemwegserkrankungen gelten. Wer leichte Symptome hat, soll sich am Telefon krankschreiben lassen können. Allerdings gilt das nur für Patientinnen und Patienten, die in der Praxis bekannt sind. Damit will Lauterbach überfüllte Praxen entlasten. Im Gesetzentwurf heißt es, die Regelung habe sich in der Praxis als sinnvolle Entlastung erwiesen. Das sieht auch der gesundheitspolitische Sprecher der Grünen, Janosch Dahmen, so. Menschen müssten sich mit einem Schnupfen oder einem Magen-Darm-Infekt nicht mehr nur für eine Krankschreibung in überfüllte Wartezimmer schleppen, sondern könnten sich direkt im Bett auskurieren. Wie genau die Regelung in Zukunft aussehen wird, das soll der Gemeinsame Bundesausschuss erarbeiten. Spätestens zur nächsten Erkältungssaison sollen telefonische Krankschreibungen wieder möglich sein.

Gibt es in Baden-Württemberg Clan-Kriminalität?

Darüber haben wir in letzter Zeit immer wieder berichtet: Eine Serie von Schüssen in aller Öffentlichkeit sorgt im Großraum Stuttgart für Aufsehen. Vorläufiger Höhepunkt: der Handgranaten-Anschlag auf eine Trauergemeinde in Altbach (Kreis Esslingen). Hintergrund sollen nach Angaben des Landeskriminalamts (LKA) "Auseinandersetzungen zweier rivalisierender gewaltbereiter Gruppierungen" sein. Innenminister Thomas Strobl (CDU) sagt dem SWR dennoch: "In Baden-Württemberg sind nach derzeitigem Stand weiterhin keine vergleichbaren Ausprägungen von Clan-Kriminalität wie in anderen Ländern feststellbar." Wie wird Clan-Kriminalität definiert? Und wo steht Baden-Württemberg bei der Organisierten Kriminalität? Der Artikel von Henning Otte aus der Redaktion Landespolitik arbeitet das Thema auf:

Baden-Württemberg

Nach Anschlag mit Handgranate in Altbach LKA-Chef sieht keinen "Bandenkrieg" im Großraum Stuttgart

Was steckt hinter dem Attentat auf eine Trauerfeier in Altbach und den Schüssen im Raum Stuttgart? Der Innenausschuss des Landtages tagte am Mittwoch - und brachte mehr Klarheit.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Ärzte-Proteste am Mittag in Stuttgart

Die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte sowie Psychotherapeutinnen und -therapeuten in Baden-Württemberg wollen heute in Stuttgart gegen die Gesundheitspolitik der Bundesregierung demonstrieren. Am Mittag soll es eine große Kundgebung auf dem Schlossplatz geben. Organisiert ist der Protest vom fachübergreifenden Ärzteverband MEDI Baden-Württemberg. Laut MEDI wird die Aktion von weiteren Vereinigungen unterstützt, zum Beispiel vom Hausärzteverband BW. Der Vorstandsvorsitzende von MEDI Baden-Württemberg, Werner Baumgärtner, sagte, die Praxen kämpften an allen Ecken und Enden und seien am Limit. Es gebe einen massiven Fachkräftemangel bei medizinischen Fachangestellten. Auch im Raum Heilbronn fehlen Hausärztinnen und Hausärzte. In vielen Praxen arbeitet deswegen so manch einer bis ins hohe Alter.

Hersteller der Weckgläser ist insolvent

Viele Menschen sind mit den berühmten Weckgläsern aufgewachsen und nutzen sie bis heute. Hergestellt werden die Einmachgläser seit über 100 Jahren in Wehr (Kreis Waldshut). Nun hat das Traditionsunternehmen einen Insolvenzantrag gestellt. Grund seien unter anderem die hohen Energiepreise - insbesondere für Gas, das bei der Glasherstellung benötigt wird. Bei vielen Userinnen und Usern von SWR-Aktuell hat diese Nachricht für Bedauern gesorgt:

Nach 123 Jahren ist das Unternehmen mit Sitz in Wehr (Kreis Waldshut) pleite. Was habt ihr zuhause noch eingeweckt?Posted by SWR Aktuell on Tuesday, June 20, 2023

Krebstherapie mit CureVac-Impfstoff: Uni Tübingen startet Studie

Die Tübinger Uniklinik startet eine weltweit einmalige Studie zur Krebstherapie. Dabei soll geprüft werden, ob eine bisher unheilbare Tumorart mithilfe eines CureVac-Impfstoffs auf mRNA-Basis heilbar ist.

Tübingen

Bisher unheilbare Tumorart Krebstherapie mit CureVac-Impfstoff: Uni Tübingen startet Studie

Die Tübinger Uniklinik startet eine weltweit erstmalige Studie zur Krebstherapie. Dabei soll ein CureVac-Impfstoff auf mRNA-Basis genutzt werden.

Wetterbericht: Bis zu 30 Grad und Gewittergefahr

Nach kräftigen Gewittern in der Nacht wird es heute heiß mit Temperaturen von 24 Grad rund um die Ostalb und bis zu 30 Grad im Großraum Stuttgart. Im Tagesverlauf bilden sich erneut Schauer und Gewitter. Im Laufe des Nachmittags steigt die Unwettergefahr. Die Sonne scheint immer wieder zwischen den Wolken hindurch und es wird drückend schwül.

Wie das Wetter heute wird, könnt ihr im Wetter-Video aus der SWR-Fernsehsendung von gestern 18 Uhr nachschauen:

Video herunterladen (41,4 MB | MP4)

Kinder wegen Corona weniger fit

Diese Folge der Pandemie war bereits bekannt, doch der Trend scheint sich zu verfestigen: Die Fitness von Kindern hat in der Corona-Zeit schwer gelitten und wird sich nicht mehr ohne weiteres erholen. Darauf deuten die Daten des heute veröffentlichten Fitnessbarometers 2023 der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg hin. Zwar sind die Kita- und Grundschulkinder im Land immer noch fitter als der bundesweite Durchschnitt. Der Abwärtstrend, der sich während der Pandemiejahre ergeben hatte, bleibt aber bestehen. Aus einer Art vorübergehender "Corona-Delle" könne damit ein dauerhafter und nur schwer wieder aufholbarer "Corona-Knick" werden, sagte der Sportwissenschaftler Klaus Bös vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT), einer der Verfasser der Studie. Sie wird seit 2012 jährlich erstellt. Insgesamt nahmen an den Tests mehr als 30.300 Kinder teil. Es geht dabei um Ausdauer, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Koordination - zum Beispiel bei 20-Meter-Läufen oder Weitsprung aus dem Stand.

Das wird heute wichtig in Baden-Württemberg

  • Die Vorfälle bei einer Trauerfeier in Altbach (Kreis Esslingen) mit dem Wurf eines Sprengkörpers sind ab heute Thema im Innenausschuss des baden-württembergischen Landtags. Es wird allerdings eine nicht-öffentliche Sondersitzung sein. Wenn eine Menschengruppe mit Kriegswaffen angegriffen werde, müssten die Vorfälle auch parlamentarisch aufgearbeitet werden, so SPD-Innenexperte Sascha Binder (SPD).
  • In Stuttgart wollen heute niedergelassene Ärztinnen und Ärzte sowie Psychotherapeutinnen und -therapeuten gegen die Gesundheitspolitik der Bundesregierung protestieren. Der Ärzteverband MEDI und weitere Organisationen planen eine Protestaktion am Mittag auf dem Stuttgarter Schlossplatz.
  • Heute trifft sich der BW-Landtag in Stuttgart zu einer Plenarsitzung. Ab 9 Uhr sollen verschiedene Themen besprochen werden. Unter anderem stehen eine Anfrage der Grünen-Fraktion zum Thema Waffenbesitz im Land und ein Gesetzentwurf der SPD-Fraktion, durch den die Gebühren für internationale Studierende und die Gebühren für ein Zweitstudium in BW abgeschafft werden sollen, auf der Tagesordnung. Die Sitzung gibt es auch im Netz als Livestream zu sehen.

Tödlicher Unfall auf A5 bei Malsch

Bei einem Auffahrunfall in der Nähe von Malsch (Kreis Karlsruhe) ist gestern ein 62-jähriger Mann ums Leben gekommen. Laut Polizei fuhr er vermutlich aus Unachtsamkeit mit seinem Kleintransporter ungebremst auf einen Lkw auf. Dabei wurde er eingeklemmt und erlitt tödliche Verletzungen. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die A5 wurde wegen des Unfalls in Richtung Norden für mehrere Stunden gesperrt.

Weiter Gewitterwarnung für Teile von BW

Gestern Abend und in der Nacht sind in vielen Teilen von Baden-Württemberg Gewitter durchgezogen. Rund um Ulm rissen Sturmböen vereinzelt Bäume heraus und wehten Bauzäune um. Die Feuerwehr rückte zu mehreren Einsätzen aus. Größere Schäden seien aber bisher nicht bekannt, teilte ein Polizeisprecher dem SWR mit.

Aktuell gilt noch eine Gewitterwarnung für Teile von Baden-Württemberg:

Guten Morgen vom Newsticker!

Guten Morgen Baden-Württemberg! Es scheint wieder diese Zeit des Jahres zu sein, in der man entweder deshalb nicht schlafen kann, weil es sehr warm ist oder weil es heftig gewittert - oder beides. Die vorhergesagten örtlichen Unwetter blieben bisher zum Glück eher harmlos. Wir halten euch hier im Ticker über die Warnungen der Wetterexperten auf dem Laufenden. Ansonsten werden die Insolvenz des Herstellers der populären Weck-Einmachgläser und die Fitness von Kindern Thema sein. Mein Name ist Nils Kraft und ich versorge euch heute in unserem Newsticker am Morgen mit den wichtigsten Nachrichten für Baden-Württemberg. Bei Fragen, Anregung oder Kritik könnt ihr mir gerne eine E-Mail an newsticker-bw@SWR.de schicken. Einen schönen Start in den Tag!

Foto von Nils Kraft
Nils Kraft ist Multimedia-Redakteur bei SWR Aktuell Baden-Württemberg.

Der Ticker vom Dienstag zum Nachlesen

Baden-Württemberg

Das war der BW-Newsticker am Morgen ++ Technischer Defekt wohl Ursache für Brand im Europa-Park ++ Hitzewarnung für BW ++

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker.

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Nutzungsbedingungen und Datenschutz

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.