EinsatzReport24

Das war der BW-Newsticker am Morgen

Viele Einsätze wegen Starkregen, "Reichsbürger" festgenommen, Autofahren wieder beliebter

Stand
Autor/in
Florian Barz
Bild von Florian Barz

Kurz, informativ und unterhaltsam - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker, heute von Florian Barz.

Tschüss!

Der Newsticker ist zu Ende - zumindest mal für heute. Morgen begrüßt euch an dieser Stelle dann mein Kollege Wolfgang Lickert und informiert euch wie gewohnt über das Wichtigste für und aus Baden-Württemberg.

Bis dahin bekommt ihr natürlich alle Nachrichten in der SWRAktuell.de/bw, in der SWR Aktuell App, bei Instagram, Facebook und Twitter und natürlich auch im Radio und Fernsehen.

Einen schönen Dienstag wünsche ich euch!

Umfrage: Auto wieder beliebter bei jungen Menschen

Das Auto bleibt aller Umweltdebatten zum Trotz beliebtestes Verkehrsmittel für die große Mehrheit der deutschen Bevölkerung. Das zeigt eine Umfrage des Instituts Yougov. Bei jungen Menschen gewinnt das Auto sogar wieder an Popularität dazu. In der Gruppe der 16- bis 24-Jährigen sagen 74 Prozent, dass das Auto in Zukunft ihre Mobilitätsanforderungen am besten erfüllen werde. Das sind 11 Prozentpunkte mehr als vor einem Jahr. Das Radfahren verliert dagegen nach einem Corona-Hoch wieder an Bedeutung. Noch seltener werden Bus und Bahn als Verkehrsmittel Nummer eins genannt.

Über dieses Thema berichtete SWR3 am 23. Mai 2023 um 9:30 Uhr.

Diversity-Tag: Zu Besuch in einer türkischen Demenz-WG

Zum heutigen deutschlandweiten Diversity-Tag finden auch in Baden-Württemberg Veranstaltungen statt. Im Blickpunkt steht dabei die Vielfalt der Menschen, unter anderem in Weltanschauung, Nationalität und sexueller Orientierung. Mein Kollege Cüneyt Özadali hat aus diesem Anlass eine türkischsprachige Pflegewohngemeinschaft besucht. Die dementen WG-Bewohner werden hier "kultursensibel" betreut.

Stuttgart

Diversity-Tag So lebt es sich in einer türkischsprachigen Demenz-WG

Eine türkischsprachige Pflegewohngemeinschaft - dieses Konzept wird in Stuttgart verfolgt. Die WG-Bewohnenden werden hier kultursensibel betreut. Viele leiden an Demenz.

Investorensuche: BW will Scouts im Ausland einsetzen

Baden-Württemberg will verstärkt um ausländische Investoren werben. Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) plant dafür, unter anderem sogenannte Auslandsscouts einzusetzen. Diese sollen zum Beispiel in den USA und in Israel vielversprechende Unternehmen finden und anlocken. Auch die "Landesagentur Baden-Württemberg" International soll mehr Personal bekommen. Die Landesregierung berät heute über die Initiative der Wirtschaftsministerin.

Über dieses Thema berichtete SWR1 BW am 23. Mai 2023 um 9 Uhr.

"Reichsbürger": Bundesanwaltschaft bestätigt Festnahmen

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat die SWR-Recherche bestätigt, wonach gestern drei mutmaßliche "Reichsbürger" festgenommen worden sind - unter anderem im Bodenseekreis und im Kreis Freudenstadt. Die beiden Männer und eine Frau seien dringend verdächtig, einer terroristischen Vereinigung anzugehören, heißt es einer Stellungnahme. Sie sollen in Verbindung zur "Reichsbürger"-Szene um den Frankfurter Geschäftsmann Heinrich XIII. Prinz Reuß stehen. Der Gruppe wird vorgeworfen, einen gewaltsamen Umsturz unter Anwendung militärischer Gewalt und die Abschaffung des demokratischen Systems geplant zu haben.

Heizungsgesetz: Streit in der Koalition verschärft sich

Die Ampelkoalition streitet weiter über das geplante Heizungsgesetz. Die Grünen haben die FDP jetzt davor gewarnt, die Beratungen im Bundestag zu blockieren. Heute soll entschieden werden, ob das Thema noch diese Woche auf die Tagesordnung im Parlament kommt. Die FDP würde mit einer Blockade zeigen, "dass es ihr nicht zuvorderst um inhaltliche Fragen geht, sondern um Profilierung um ihrer selbst willen", sagte die Parlamentarische Geschäftsführerin Irene Mihalic dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Die FDP-Fraktion drängt dagegen auf ein komplett neues Heizungsgesetz. Wird über den bestehenden Entwurf von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) nicht wie geplant im Bundestag verhandelt, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass das Gesetz noch bis zur Sommerpause verabschiedet wird.

Flutkatastrophe: Italien lehnt Hilfe aus BW ab

Spezialisten vom THW in Baden-Württemberg haben sich in den vergangenen Tagen auf einen Einsatz im Überschwemmungsgebiet in der Emilia-Romagna vorbereitet. Mit speziellen Hochleistungspumpen wollten sie nach Italien reisen. Die Maschinen können 15.000 Liter Wasser pro Minute bis zu 1.000 Meter weit pumpen. Doch aus dem Hilfseinsatz wird nun nichts, denn aus Italien kam eine Absage.

Baden-Württemberg

THW fährt nicht in Überschwemmungsgebiet Flutkatastrophe: Italien lehnt Hilfe aus BW ab

Spezialisten vom THW BW waren auf dem Sprung nach Italien. Mit ihren Hochleistungspumpen wollten sie im Überschwemmungsgebiet helfen. Doch am Montag hieß es von dort: Nein, danke.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Urteil wegen toter Katze in Bärenfalle

Am Amtsgericht Heilbronn wird am Vormittag das Urteil im Prozess um einen getöteten Kater erwartet. Angeklagt ist ein Mann aus Eppingen (Kreis Heilbronn). Er hatte in seinem Garten eine illegale Schlagfalle aufgestellt.

Heilbronn

Kater in Bärenfalle verendet Freispruch im Prozess um getötete Katze in Eppingen

Das Amtsgericht Heilbronn hat einen Mann aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Eine Kater war 2021 in einer Schlagfalle auf seinem Grundstück verendet.

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn

Verkehrslage in BW: Viel los auf den Straßen

Der Blick auf die Straßen zeigt: Pendlerinnen und Pendler brauchen heute mal wieder viel Geduld. Auf der A8 staut es zum Beispiel gerade zwischen Pforzheim-West und Pforzheim-Ost. Aktuell müsst ihr da 40 Minuten mehr einplanen. Und auch auf der A5 geht es in vielen Abschnitten nur schleppend voran. Ich wünsche allen, die unterwegs sind, eine sichere Fahrt und gutes Ankommen!

Einen Überblick über die Verkehrslage und alle Staumeldungen findet ihr wie gewohnt auch in der SWR Aktuell App oder hier:

Nasser Frühling: Wald erholt sich

Zugegeben, es fällt schwer, sich über das verregnete Frühjahr zu freuen. Vor allem, wenn der viele Regen wahrscheinlich auch noch eine Mückenplage im Sommer mit sich bringt. Aber immerhin: Für die Wälder in Baden-Württemberg ist das nasse Wetter der vergangenen Monate ein Segen. Denn nach der Trockenheit und der Hitze in den vergangenen Jahren erholt sich der Bestand jetzt etwas, sagen Fachleute. Und auch die Waldbrandgefahr nimmt deutlich ab. Sorgen bereitet aber weiterhin der Borkenkäfer.

Baden-Württemberg

Nach Hitzesommer 2022 Nasses Frühjahr: Gut für den Wald in BW

In den vergangenen Monaten hat es vergleichsweise viel geregnet. Nach Hitze und Trockenheit während der vergangenen Jahre freut das viele Waldbesitzer in Baden-Württemberg.

SWR2 Aktuell SWR2

"Cold Case" St. Leon-Rot: Keine heiße Spur nach Fahndungsaufruf

Im März 1986 fanden Spaziergänger die stark verweste Leiche einer Frau in der Nähe eines Autobahn-Rastplatzes in St. Leon-Rot (Rhein-Neckar-Kreis). Trotz wochenlanger Ermittlungen war es der damals gegründeten Sonderkommission nicht gelungen, den Fall aufzuklären. 37 Jahre später hat die Polizei jetzt einen neuen Versuch gestartet, die unbekannte Tote zu identifizieren und ihren Mörder zu finden. Der Fahndungsaufruf brachte zwar acht Hinweise, aber keine heiße Spur.

St. Leon-Rot

Mord vor 37 Jahren Acht Hinweise, aber keine heiße Spur in "Cold Case" St. Leon-Rot

Die Polizei in Heidelberg hat nach einem Fahndungsaufruf zu einem 37 Jahre zurückliegenden Mord in St. Leon-Rot (Rhein-Neckar-Kreis) acht Hinweise erhalten.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Grundsatzurteil zum Vergessen im Internet erwartet

Am Bundesgerichtshof in Karlsruhe wird heute ein Grundsatzurteil zum Vergessen im Internet verkündet. Es geht um die Frage, welche Nachweise Betroffene erbringen müssen, damit Suchmaschinen wie Google bestimmte Einträge nicht mehr anzeigt. Zuvor hatte der Europäische Gerichtshof in Luxemburg schon entschieden, dass Suchmaschinen Treffer mit unwahren Behauptungen löschen müssen. Den Nachweis für die Unwahrheit müssten aber die Betroffenen erbringen. Jetzt geht es um die nötigen Beweise dafür.

Über dieses Thema berichtete SWR4 BW am 23. Mai 2023 um 7 Uhr.

Prozess wegen Überfällen auf Discobesucher

Ein 19 Jahre alter Mann aus Gaienhofen (Kreis Konstanz) muss sich am Vormittag wegen gemeinschaftlicher schwerer räuberischer Erpressung vor dem Amtsgericht Konstanz verantworten. In dem Prozess geht es um sechs Überfälle auf Discobesucher im vergangenen Herbst in Singen. Gemeinsam mit Komplizen soll er Menschen nach dem Verlassen der Disco in einem Industriegebiet aufgelauert und mit einer Waffe bedroht haben. Auf diese Weise erbeuteten sie laut Anklage Bargeld und Wertsachen. In zwei Fällen wurden die Opfer außerdem am Kopf verletzt.

Über dieses Thema berichtete SWR1 BW am 23. Mai 2023 um 7:30 Uhr.

Kindesmissbrauch: Urteil gegen Babysitter erwartet

Vor dem Landgericht Freiburg wird heute das Urteil gegen einen 35-Jährigen wegen Kindesmissbrauchs erwartet. Der Mann soll den achtjährigen Sohn einer befreundeten Familie schwerste Gewalt angetan haben. In einem weiteren Fall aus dem Jahr 2016 soll er als Babysitter einen elfjährigen Jungen missbraucht haben.

Freiburg

Urteil vor Landgericht Freiburg Schwerer sexueller Kindesmissbrauch in Müllheim: Fünf Jahre Haft für "Babysitter"

Ein Mann hat einen Achtjährigen aus Müllheim schwer sexuell missbraucht. Das Landgericht Freiburg hat ihn dafür zu fünf Jahren Haft mit möglicher Sicherungsverwahrung verurteilt.

SWR4 BW aus dem Studio Freiburg SWR4 BW Südbaden

Unwetter: Pforzheim besonders betroffen

In vielen Regionen in Baden-Württemberg hat es gestern und in der Nacht wieder heftige Gewitter gegeben. Keller liefen voll, Straßen wurden überflutet. In Pforzheim war die Feuerwehr deshalb im Dauereinsatz.

Pforzheim

Über 150 Einsätze Starkregen sorgt für überschwemmte Straßen in Pforzheim und im Enzkreis

Starkregen und Gewitter haben vergangene Nacht zu überfluteten Straßen und Kellern in und um Pforzheim geführt. Feuerwehr und Polizei rückten zu über 100 Einsätzen aus.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

BUGA-Ballett: Diskussion über Klischees abgesagt

Eine geplante Diskussionsveranstaltung auf der Mannheimer Bundesgartenschau über Klischees in Bezug auf unterschiedliche Völker ist abgesagt worden. Das haben die Organisatoren mitgeteilt. Die Diskussion sollte eigentlich nach dem Auftritt des AWO-Balletts stattfinden. Es habe sich aber gezeigt, dass das Thema "mit hoher Emotionalität belastet sei", hieß es in der Begründung zur Absage. Der Auftritt der Seniorinnen-Tanzgruppe soll morgen aber wie geplant auf der Hauptbühne der BUGA stattfinden - mit angepassten Kostümen.

Insektenexperte neuer Direktor am Naturkundemuseum in Karlsruhe

Das Staatliche Museum für Naturkunde in Karlsruhe bekommt einen neuen Direktor. Es wird der Biologe und Insektenexperte Martin Husemann. Das hat das Wissenschaftsministerium in Stuttgart mitgeteilt. Husemann will sich demnach vor allem der Forschung widmen und auch die Digitalisierung der Sammlungen im Naturkundemuseum vorantreiben.

Über dieses Thema berichtete SWR1 BW am 23. Mai 2023 um 6:30 Uhr.

"Learntec" startet: Wie sieht die Schule der Zukunft aus?

In Rheinstetten (Kreis Karlsruhe) beginnt heute die "Learntec" - die digitale Bildungsmesse für digitales Lernen in Schule, Hochschule und Beruf. Bei der ersten Ausgabe vor 30 Jahren ging es noch um den Einsatz von CDs im Klassenzimmer. 2023 stehen KI-Technologien wie ChatGPT im Fokus, die das Lernen komplett verändern werden. Ein weiterer Schwerpunkt ist die sogenannte Augmented Reality. Besucherinnen und Besucher können auf der Messe mit Spezialbrillen virtuelle Räume gestalten, aber auch - ganz klassisch - mit Legosteinen das Traumbüro entwerfen.

"Letzte Generation": Ermittlungen nach Protestaktion

Klimaaktivisten der "Letzten Generation" haben gestern in Karlsruhe einen Polizeieinsatz ausgelöst. Einer von ihnen versuchte Buchstaben eines Steins mit der Aufschrift "Bundesverfassungsgericht" mit einem Presslufthammer abzuschlagen. Dabei trug er eine Maske mit einem Bild von Bundeskanzler Olaf Scholz. Er und ein zweiter Aktivist wurden von der Polizei vorübergehend festgenommen - schließlich aber wieder freigelassen. Gegen sie wird jetzt wegen Hausfriedensbruchs ermittelt.

Meine Kollegin Greta Hirsch aus dem SWR-Studio Karlsruhe kritisiert die Aktion der Gruppe in ihrem Kommentar. Sie findet: Die Provokationen schaden dem Klimaschutz mehr als sie nutzen.

Karlsruhe

Protestaktion der "Letzten Generation" in Karlsruhe Kommentar: "Klimaschutz? Ziel verfehlt"

Aktivisten der "Letzten Generation" haben am Montag versucht, einen Schriftzug am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe zu beschädigen. Mal wieder steht der Ärger im Vordergrund und nicht der Klimaschutz. Ein Kommentar.

SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe

Radfahrer in Stuttgart lebensgefährlich verletzt

Ein 66-jähriger Fahrradfahrer ist in Stuttgart-Untertürkheim gestern Abend unter einen Transporter geraten und lebensgefährlich verletzt worden. Laut Polizei war er auf einem gemeinsamen Geh- und Radweg unterwegs, als er wahrscheinlich mit seinem Lenker gegen einen Stromkasten prallte. Daraufhin verlor er die Kontrolle über sein Rad, geriet auf die Straße und wurde vom Transporter erfasst. Ersthelfer organisierten von einer nahe gelegenen Firma einen Handhubwagen und befreiten den eingeklemmten 66-Jährigen.

Der Ticker von Montag zum Nachlesen

Baden-Württemberg

Das war der BW-Newsticker am Morgen ++ Heftige Unwetter über BW ++ Flugzeugunglück ++ Angel-Aktion scheitert ++

Kurz, informativ und unterhaltsam - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker.

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Nutzungsbedingungen und Datenschutz