Bitte warten...

Autoversicherung | Stichtag 30. November Viel Geld sparen durch Wechsel

Bis Ende November ist Wechselzeit bei der Kfz-Versicherung. Vergleichen lohnt sich: Stimmt der Preis noch? Welche Leistungen bekomme ich für mein Geld? Autofahrer können mehrere hundert Euro sparen.

Schild mit Werbung für KFZ-Versicherung

Autoversicherung: Billig allein genügt nicht, unbedingt die Leistungen vergleichen

Im Herbst ist Wechselzeit bei der Kfz-Versicherung. Die Autoversicherer kämpfen um jeden Kunden. Deshalb locken sie im Herbst mit besonders viel Werbung. Doch die Preise klaffen weit auseinander. Laut der aktuellen Untersuchung der Stiftung Warentest kosten teure Tarife bis zu dreimal mehr als die günstigen. Man kann also leicht sparen, ohne Abstriche bei den wichtigen Leistungen zu machen.

  • Nach einem Unfall wird es teuer

Beim Vergleich der Versicherung sollte man auch auf die Rückstufung achten. Wer einen Unfall hatte, kommt in eine schlechtere Schadensklasse.

  • Bonus für unfallfreies Fahren

Umgekehrt bekommt man einen Bonus, wenn man unfallfrei fährt. Je nachdem wie stark der Versicherer einen bestraft oder belohnt, kann das mehrere hundert Euro im Jahr ausmachen.

Eine Frau macht ein Foto mit ihrem Smartphone von einem Unfall.

Hoffentlich gut versichert

  • Neu: Autohersteller bieten jetzt Rabatte für Kfz-Versicherungen

Neu dieses Jahr ist, dass auch die Autohersteller selbst in den Markt einsteigen. Skoda bietet Neuwagen-Käufern zum Beispiel 50 Prozent Rabatt auf die Versicherung. Bei Ford bekommt man drei Monate geschenkt.

  • Die beste Versicherung muss jeder selbst finden - aber es lohnt sich

Eine pauschale Antwort, welche Versicherung die beste ist, kann man nicht geben. Aber es lohnt sich, seine Autoversicherung zu überprüfen.

  • Kündigungsfrist: Bei den meisten Verträgen der 30. November

Die meisten Kunden können ihren Vertrag zum Jahresende kündigen. Dafür muss die Kündigung bis zum 30. November bei der Versicherung eingegangen sein.

Kündigungsfrist: Bei einer ordentlichen Kündigung muss der Versicherung das Kündigungsschreiben bis zum 30. November vorliegen. Ausnahme: Das Fälligkeitsdatum wurde vom Versicherten frei gewählt und die Versicherungslaufzeit beginnt nicht mit dem 1. Januar. Bei Beitragserhöhungen hat der Versicherte das Recht auf eine außerordentliche Kündigung.

Von Eva Laun, SWR Wirtschaft und Soziales | Online: Heidi Keller