Stauprognose Ostern (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Verkehr an Ostern Züge fallen aus, Autobahnen verstopft

Am Osterwochenende fallen im Bahnverkehr in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz viele Zugverbindungen aus. Auch auf den Straßen dürfte es voll werden.

Betroffen ist unter anderem die Rheintalbahn, also die Nord-Süd-Verbindung. Zwischen Offenburg und Lahr müssen Reisende auf Busse umsteigen. Die Auszeit begann am Karfreitag 6 Uhr für Regionalzüge und ab 16 Uhr für den Fernverkehr. Grund sind viele Baustellen.

Probleme gibt es auch auf der Strecke zwischen Mannheim und Saarbrücken. Hier fallen ebenfalls Züge aus und werden durch Busse ersetzt. Außerdem fallen die Fernzüge von und nach Paris aus oder werden umgeleitet.

Keine Züge zum FCK-Spiel

Auch auf der Bahnstrecke zwischen Kaiserslautern und Homburg fallen viele Züge aus oder fahren zu anderen Zeiten. Zum Heimspiel des 1. FC Kaiserslautern am Sonntag fahren ebenfalls keine Züge, dafür aber zusätzliche Busse.

Auch Staus auf den Straßen erwartet

Auch Autofahrer müssen sich am verlängerten Osterwochenende auf Staus und Behinderungen einstellen. Alle Bundesländer bis auf Hamburg haben Ferien. Osterurlauber, Ausflügler und Pendler könnten damit für volle Autobahnen sorgen. Bei Karlsruhe wird zudem über das Wochenende wegen Betonarbeiten erneut die Rheinbrücke voll gesperrt, von Samstag 0 Uhr bis Montagfrüh um 5 Uhr.

Was zu tun ist, wenn man eine Panne auf der Autobahn hat, erklärt ADAC-Sprecher Johannes Boos.

Mit den längsten Staus rechnete der ADAC am Donnerstagnachmittag und dann noch einmal am Nachmittag des Ostermontags. Am Karfreitag staute es sich ebenso viellerorts im Westen. Am Ostersonntag soll die Verkehrslage laut Experten relativ entspannt bleiben.

REDAKTION
STAND