YouTube-Videos oft schlechte medizinische Ratgeber

YouTube-Videos sind oft schlechte medizinische Ratgeber. Das haben Forscher der Uni Basel herausgefunden. Sie haben Videos untersucht, in denen es um Hauterkrankungen wie Neurodermitis geht. Dabei kam heraus, dass fast jedes zweite Video irreführend ist. 36 Prozent können für Patienten sogar schädlich sein. Vor allem Anbieter alternativer Behandlungsmethoden stellen den Forschern zufolge bei Youtube Beiträge ein, die nutzlose oder falsche Therapien anpreisen.

STAND