Waldbrand in Mecklenburg-Vorpommern außer Kontrolle

Der größte Waldbrand in der Geschichte von Mecklenburg-Vorpommern ist außer Kontrolle. Aufgrund der extremen Rauchentwicklung gibt es sogar aus Berlin, Leipzig und Dresden Berichte über Brandgeruch in der Luft. Mediziner warnen die Anwohner im Umkreis von 40 Kilometern vor der starken Feinstaubbelastung. Auf dem früheren Truppenübungsplatz westlich von Ludwigslust stehen nach Behördenangaben etwa vier Quadratkilometer Wald in Flammen. Außerdem ist das Gelände mit Munition belastet, was die Löscharbeiten erschwert. Experten gehen von rund 45 Tonnen Altmunition aus, immer wieder kommt es zu Explosionen. Die Einsatzkräfte kämpfen daher mit Panzern und Hubschraubern gegen das vom Wind immer wieder angefachte Feuer.

STAND