Wahlbehörde erklärt Imamoglu vorerst zum Bürgermeister von Istanbul

In der Türkei hat die Wahlkommission den Kandidaten der größten Oppositionspartei CHP, Ekrem Imamoglu, vorerst zum Sieger der Bürgermeisterwahl in Istanbul erklärt. Sie hat aber noch nicht endgültig entschieden, ob die Wahl möglicherweise wiederholt werden muss. Nach dem derzeitigen Ergebnis hat der Kandidat der Opposition bei der Bürgermeisterwahl in Istanbul gut 13.000 Stimmen mehr bekommen, als sein Herausforderer von der islamisch-konservativen Partei von Präsident Recep Tayyip Erdogan. Der Präsident will das Ergebnis aber nicht anerkennen und spricht von Unregelmäßigkeiten.

STAND