Waldbrände in Griechenland (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Yorgos Karahalis/AP/dpa)

Griechische Wälder in Flammen 1.000 Touristen auf Samos in Sicherheit gebracht

AUTOR/IN

Hitze und starker Wind: In Griechenland sind am Wochenende Dutzende Waldbrände ausgebrochen. Auf Samos mussten wegen des dichten Qualms fünf Hotels evakuiert werden.

In der Nähe des Ferienortes Pythagorio wurden etwa 1.000 Touristen für mehrere Stunden in einer Sporthalle untergebracht. Die Küstenwache holte Dutzende Menschen mit Booten von Stränden ab, weil sie dort wegen des dichten Rauchs eingeschlossen waren.

Urlauber wieder in ihren Hotels

„Inzwischen sind alle Urlauber wieder zurück in ihren Unterkünften“, sagte der Bürgermeister der Insel, Christodoulos Sevastakis, dem griechischen Nachrichtensender Skai.

Den Artikel können Sie im Audio auch nochmal nachhören:

Dauer

Insgesamt sind am Samstag 56 Brände im ganzen Land ausgebrochen, teilte der Zivilschutz mit. Die Feuerwehr kämpfte auch auf der Halbinsel Peloponnes, der Insel Korfu und in Mittelgriechenland gegen die Flammen.

Zweithöchste Warnstufe für Waldbrände

Die Brandgefahr bleibe groß, hieß es. Der Zivilschutz hatte für das Wochenende die zweithöchste Alarmstufe für Waldbrände ausgerufen.

AUTOR/IN
STAND