Verteidigungsministerium zahlt wieder für Sanierung der "Gorch Fock"

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will den Zahlungsstopp für die Sanierung des Segelschulschiffs "Gorch Fock" aufheben. Die Arbeiten sollen am Montag wieder beginnen , sagte die CDU-Politikerin nach einem Treffen mit der neuen Führung der zuständigen Werft. Über Fortschritte bei der Instandsetzung soll ab sofort alle 14 Tage Bericht erstattet werden. Die niedersächsische Werft hatte Insolvenz beantragt. Hintergrund sind mutmaßlich veruntreute Gelder in Millionenhöhe. Bei der Sanierung des Dreimasters gab es massive Kostensteigerungen. Ursprünglich waren 10 Millionen Euro vorgesehen, inzwischen geht die Regierung von insgesamt bis zu 135 Millionen Euro aus. Mehr als die Hälfte davon ist bereits geflossen.

STAND