Venezuela: Maduro begrüßt vorgezogene Neuwahlen

Der venezolanische Präsident Nicolas Maduro hat sich für vorgezogene Wahlen ausgesprochen. Die nächsten Parlamentswahlen sollten noch in diesem Jahr abgehalten werden, sagte Maduro am Samstag vor Anhängern in der Hauptstadt Caracas. Ursprünglich waren die Wahlen für 2020 angesetzt. Gegen die Regierung haben erneut zehntausende Menschen protestiert. Sie forderten den Rücktritt von Präsident Maduro. Außerdem verlangten sie von der Armee, dass sie Lebensmittel und Medikamente ins Land lässt, um die katastrophale Versorgungslage zu lindern. Mittlerweile scheint die Untersützung des Militärs für Maduro zu bröckeln: Ein Luftwaffengeneral hat sich hinter den Oppositionellen Juan Guaidò gestellt. Die Armee spielt beim Machtkampf in Venezuela eine Schlüsselrolle.

STAND