Unterschiedliches Echo auf CO2-Plan der EU

Die Reaktionen auf die geplanten schärferen Kohlendioxid-Grenzwerte in Europa fallen unterschiedlich aus. Nach dem Willen der EU sollen Neuwagen bis 2030 gut ein Drittel weniger Kohlendioxid ausstoßen als 2021. Umweltschützern gehen die Vorgaben nicht weit genug. Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) ist dagegen überzeugt, dass die schärferen Kohlendioxid-Grenzwerte den Klimaschutz voranbringen werden. Zudem könnten sich die Verbraucher auf sparsamere Autos freuen.

STAND