Trumps Stiftung wird aufgelöst

US-Präsident Donald Trump muss seine gemeinnützige Familienstiftung auflösen. Das Vermögen der Stiftung wird auf andere Wohltätigkeitsorganisationen verteilt. Das hat die New Yorker Generalstaatsanwaltschaft mitgeteilt. Sie erklärte, die Stiftung sei nichts anderes gewesen als ein Scheckbuch für Trumps Präsidentenkandidatur. Sie fordert eine Rückzahlung von fast drei Millionen Dollar. Außerdem sollen Trump und seine drei ältesten Kinder nie mehr Vorstandposten in anderen gemeinnützigen Organisationen besetzen dürfen.

STAND