Ein Hautarzt untersucht in seiner Praxis mit einem Vergrößerungsglas die Haut einer Patientin (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Hautkrebsreport der Techniker Krankenkasse Hautkrebs bleibt häufigste Krebsart - so schützen Sie sich

Hautkrebs wird offenbar ein immer größeres Problem in Deutschland. Rund 270.000 Menschen erkranken jedes Jahr daran. Das hat der Hautkrebsreport der Techniker Krankenkasse (TK) ergeben.

Damit ist Hautkrebs die häufigste Krebsart in Deutschland. Jeder siebte Fall ist demnach der gefährliche schwarze Hautkrebs. Er endet tödlich, wenn er nicht schnell genug erkannt wird.

Bemerkenswert: Die Zahl der Fälle von schwarzem Hautkrebs ist in den letzten Jahren um 30 Prozent nach oben gegangen.

In Video erfahren Sie, woran Sie ein gefährliches Muttermal erkennen:

Ursachen: Reisen in sonnige Länder, Besuch im Solarium

Die Experten erklären sich das mit einem Trend zu Reisen in sonnige Gegenden und generell mehr Aktivitäten im Freien – und auch mit häufigen Besuchen im Solarium.

Besonders betroffen sind laut TK Menschen zwischen 75 und 79 Jahren. Das wiederum liege daran, dass schwarzer Hautkrebs 20 bis 30 Jahre brauche, um sich zu entwickeln, heißt es.

Schutz gegen Hautkrebs: Sonnencreme, Kleidung und Früherkennung

Der beste Schutz sei Sonnencreme und entsprechende Kleidung. Und die Experten raten auch, regelmäßig zur Früherkennung zu gehen. Die Gesetzlichen Krankenkassen zahlen diese Untersuchung alle zwei Jahre.

AUTOR/IN
STAND
ONLINEFASSUNG