Steinmeier zu friedlicher Revolution in der DDR

Zum 30. Jahrestag der friedlichen Revolution in der DDR hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) dazu aufgerufen, gemeinsam Erreichtes mehr wertzuschätzen. Das Erlebte dürfe Jahrzehnte nach dem Mauerfall nicht nur als eine lange Kette von Brüchen, Krisen und Zumutungen gesehen werden, sagte Steinmeier bei einem Festakt im Leipziger Gewandhaus. Am 9. Oktober 1989 haben in Leipzig rund 70.000 Menschen für Freiheit und Demokratie demonstriert - was entscheidend zum Ende des SED-Regimes beitrug. Einen Monat später fiel die Mauer.

STAND