Städte-Bündnis will mehr Seenot-Flüchtlinge aufnehmen

Zwölf deutsche Städte haben in Berlin das Bündnis "Städte Sicherer Häfen" gegründet, um mehr aus Seenot gerettete Flüchtlinge aufzunehmen. Das Bündnis soll den Druck auf die Bundesregierung erhöhen, die Blockade gegen die Aufnahme von Flüchtlingen zu lockern. Außerdem wurde ein neuer Verteilungsschlüssel gefordert. Beteiligt sind unter anderem Berlin, Freiburg und Rottenburg am Neckar.

STAND