Online-Auftritt der Deutschen Bahn  (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Diskussion um Foto-Aktion der Bahn Soziologe: Eine Werbemaßnahme der Bahn

Die Bahn zeigt auf fünf Bildern Menschen, die Zug fahren - und will damit unsere Gesellschaft abbilden. Tatsächlich wolle sie damit jedoch Kunden ansprechen, bewertet der Sozialwissenschaftler Johannes Kiess die Aktion.

Dass die Deutsche Bahn mit den Bildern einen repräsentativen Querschnitt der Bevölkerung darstellen wollte, hält der Johannes Kiess von der Uni Leipzig für eine "verfehlte Diskussion". Die Bahn wolle vielmehr mit den Bildern werben, Kunden ansprechen und sich als "junges, erfolgreiches und weltoffenes Unternehmen darstellen", sagte Kiess im SWR. Ob sie tatsächlich ein solches Unternehmen sei, sei eine andere Frage, meint der Sozialwissenschaftler.

Um ein Bild der Gesellschaft abzubilden, müssten 1.000 bis 2.000 Personen repräsentativ ausgewählt werden. Nur so könne ein einigermaßen realistisches Bild von der Vielfalt der Bevölkerung abgebildet werden, erklärt Kiess im Audio.

AUTOR/IN
STAND