Schweiz sucht Endlager an der deutschen Grenze

Auf der Suche nach einem Endlager für Atommüll haben in der Schweiz die ersten Bohrungen begonnen - im Gebiet um die Stadt Bülach, rund 20 Kilometer von der Grenze zu Baden-Württemberg entfernt. In der Auswahl sind noch zwei weitere Standorte, im Kanton Aargau und bei Schaffhausen. Wissenschaftler erkunden das Gestein bis in 2.000 Meter Tiefe. Ergebnisse sollen in etwa drei Jahren vorliegen. Deutschland verlangt wegen der Grenznähe möglicher Standorte ein Mitspracherecht.

STAND