Frankreich: 140 Festnahmen nach Schülerprotesten

Nach Demonstrationen der sogenannten Gelbwesten sind heute in Frankreich vor allem Schüler auf die Straße gegangen. Dabei wurden in der Nähe von Paris mehr als 140 Menschen festgenommen. Die Schüler fürchten härtere Auswahlkriterien beim Hochschulzugang und Kürzungen beim Lehrpersonal. Wenn der Bildungsminister nicht bald eine starke Antwort gebe, werde es Todesfälle geben, sagte der Präsident der Nationalen Schülerunion. Laut französischen Medien soll es allein heute an über 100 Schulen und teils auch an Universitäten Proteste und Krawalle gegeben haben.

STAND