Schmerzmittel Ibuprofen wird knapp

Das Schmerzmittel Ibuprofen könnte in den kommenden Monaten in den Apotheken knapp werden. Grund sei ein Liefer-Engpass, berichtet der Branchendienst Apotheke Adhoc. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte steht nach SWR-Informationen schon im Austausch mit den beteiligten Fachbereichen. Weltweit gebe es nur sechs Fabriken die Ibuprofen herstellten. Das BASF-Werk im US-Bundesstaat Texas habe seine Produktion vorerst wegen technischer Probleme eingestellt. Ibuprofen gilt als das wichtigste Schmerzmittel in Deutschland.

STAND