Ryanair will defizitäre Standorte schließen

Die Fluggesellschaft Ryanair will wegen Problemen mit der Boeing 737 MAX vorübergehend Flüge streichen. Das teilte das Unternehmen heute mit. Die Passagierzahlen würden wegen fehlender Boeing-Flugzeuge in den nächsten zwei Jahren nicht so stark steigen wie geplant. Ab dem kommenden Winter sollten vorübergehend einige defizitäre Standorte geschlossen werden. Welche das sind, ist unklar. Man spreche im Augenblick mit Flughäfen, Mitarbeitern und Gewerkschaften, um dann zu entscheiden, so Ryanair. Einer der deutschen Standorte ist der Flughafen Frankfurt-Hahn. Dort hatte Ryanair schon im Frühjahr angekündigt, das Angebot zu reduzieren. Für die Boeing 737 MAX gibt es nach zwei Abstürzen seit März ein weltweites Flugverbot.

STAND