Werden verbotene Ozonkiller wieder hergestellt?

Amerikanische Wissenschaftler haben verdächtige Konzentrationen einer verbotenen Substanz in der Luft entdeckt. Sie soll die Ozonschicht schädigen, berichten sie in der Fachzeitschrift "Nature". Die Substanz wurde früher als Treibgas zum Beispiel in Spraydosen eingesetzt, dann wurde sie verboten. Weil immer noch zu viel davon in der Atmosphäre ist, vermuten die Wissenschaftler, dass die Substanz irgendwo wieder hergestellt wird.

STAND