Nobelpreisträger für Chemie 2019 (Foto: Reuters)

Bekanntgabe in Stockholm Drei Batterieforscher mit Chemie-Nobelpreis ausgezeichnet

Die drei Wissenschaftler aus den USA und Japan sind mit dem Chemie-Nobelpreis ausgezeichnet worden. Der US-Amerikaner Goodenough ist der bisher älteste Preisträger.

Die US-Amerikaner John Goodenough und Stanley Whittingham sowie der Japaner Akira Yoshino erhalten den Nobelpreisfür die Entwicklung von Lithium-Ionen-Batterien. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm mit.

John Goodenough wurde 1922 in Jena geboren. Er ist der bisher älteste Forscher, der mit einem Nobelpreis ausgezeichnet wurde.

Dauer

Batterien revolutionierten den Alltag vieler Menschen

Die aufladbaren Batterien hätten das Leben der Menschen revolutioniert, erklärte das Nobelkomitee zur Begründung. Die Akkus würden in Alltagsgegenständen von Smartphones über Laptops bis hin zu E-Autos eingesetzt. Durch ihre Arbeit hätten die Ausgezeichneten den Grundstein für eine kabellose Gesellschaft ohne fossile Energieträger gelegt.

Der Nobelpreis ist in diesem Jahr mit neun Millionen Kronen (umgerechnet 830.000 Euro) dotiert. Die Verleihung findet am 10. Dezember in Stockholm statt.

STAND