Neues Grabmal in Ägypten entdeckt

In Ägypten haben Archäologen nahe der Hauptstadt Kairo ein über 4.000 Jahre altes Grabmal gefunden. Es soll außergewöhnlich gut erhalten sein und sich durch die farbige Bemalung der Statuen im Inneren auszeichnen. Das Grabmal gehörte zu einem Hohepriester und wurde an der Stufenpyramide in Sakkara entdeckt. Es geht auf die altägyptische Fünfte Dynastie zurück. Ägypten hat in den vergangenen Monaten mehrere Funde archäologischer Stätten bekanntgegeben: Im Frühjahr entdeckten Wissenschaftler am Nil eine mehr als 2.500 Jahre alte Totenstadt mit Dutzenden Steinsärgen und Kunstschätzen.

STAND