Miracoli (Foto: Imago, imago)

"Auszeichnung" der Verbraucherzentrale Mirácoli ist "Mogelpackung des Jahres"

AUTOR/IN

Die "Mogelpackung des Jahres 2019" ist das Nudelfertiggericht Mirácoli. Das hat die Verbraucherzentrale Hamburg mitgeteilt. Der Grund: weniger Inhalt bei gleichem Preis. Ist das ein allgemeiner Trend im Supermarkt?

Seit dem letzten Jahr ist in dem Nudelklassiker kein Käse mehr. Außerdem ist in der Packung, die nach wie vor zum gleichen Preis verkauft wird, auch weniger Tomatensoße und Würzmischung. Deshalb stimmten die Verbraucher mit mehr als 15.700 Stimmen für das Nudelfertiggericht Mirácoli als "Mogelpackung des Jahres".

Ähnlich sieht es bei Plätzen drei bis fünf aus

Auch die Plätze drei bis fünf sind von Mogelpackungen belegt, die mit weniger Inhalt zum gleichen Preis verkauft werden: Rama-Margarine, Milka-Schokolade und Kelloggs Frosties.

Dauer

Die Verbraucherzentralen beobachten, dass diese Art der versteckten Preiserhöhungen immer häufiger vorkommt. Platz zwei belegt aber eine offene Preiserhöhung. Hipp verlangt mehr als das Doppelte für den Karottensaft als bisher. An der Wahl der "Mogelpackung des Jahres" haben nach Angaben der VZ Hamburg so viele Verbraucher wie noch nie teilgenommen. Mehr als 43.000 Stimmen wurden online abgegeben.

AUTOR/IN
STAND
ONLINEFASSUNG