undeskanzlerin Angela Merkel wird von den Soldaten des Wachbataillons der Bundeswehr begrüßt (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa)

Empfang des finnischen Ministerpräsidenten Merkel nach erneutem Zitteranfall: "Mir geht es gut"

Kanzlerin Angela Merkel hat zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen einen Zitteranfall erlitten - während eines Empfangs des finnischen Ministerpräsidenten Antti Rinne in Berlin.

Dauer

Merkel hält sich für leistungsfähig

In einer Pressekonferenz sagte Merkel dazu, es gehe ihr gut und sie sei davon überzeugt, gut leistungsfähig zu sein. Man müsse sich keine Sorgen machen. Merkel sagte weiter, sie sei noch dabei, den ersten Anfall von Mitte Juni zu verarbeiten. Sie glaube, dass es eines Tages so wie es gekommen sei, es wieder vergehen werde. Soweit sei es aber noch nicht.

Dauer

Dritter Anfall in wenigen Wochen

Die Bundeskanzlerin hatte am Mittwoch zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen in der Öffentlichkeit gezittert. Diesmal passierte es während eines Treffens mit dem finnischen Ministerpräsidenten Rinne beim Abspielen der Nationalhymnen.

Bei der Pressekonferenz im Anschluss wirkte die Bundeskanzlerin fit. Ähnliche Vorfälle hatte es im Juni bei einem Treffen mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj und während einer Rede des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmaier (SPD) gegeben.

STAND