Mainz Testlauf für Telemedizin in Rheinland-Pfalz

Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler hat die Pilotregionen für ein Telemedizin-Projekt bekanntgegeben. Das Projekt soll demnach rund um Alzey, Betzdorf, Daun und zwischen Bad Bergzabern und Dahn getestet werden. Ziel ist es, Ärzte in ländlichen Regionen zu unterstützen und die Versorgung der Patienten zu verbessern. Hintergrund ist, dass vor allem auf dem Land Ärztemangel herrscht. Mit dem Projekt soll auch die Arbeit der nicht-ärztlichen Assistenzkräfte aufgewertet werden. Ministerin Bätzing-Lichtenthäler sagte, in den ausgewählten Orten würden ärztliche Tätigkeiten im Rahmen von Hausbesuchen schon jetzt an Assistenzpersonal delegiert. Diese hätten spezielle Geräte dabei, die digital erfassen können, wie es dem Patienten geht. Die Daten würden dann direkt an die Praxis übermittelt, wo der Arzt Daten und Fotos sichten und bewerten kann. In dringenden Fällen könne ein Arzt dann per Live-Video direkt mit dem Patienten reden.

STAND