USA: Todesfall durch E-Zigaretten?

In den USA ist ein Mensch gestorben, der E-Zigaretten geraucht hat. Das Gesundheitsminsterium von Illinois hat den Tod eines Erwachsenen gemeldet, der mit einer ungeklärten Atemwegserkrankung in ein Krankenhaus eingeliefert worden war. In den USA häufen sich gerade die Fälle von Menschen, die wegen dubiosen Lungenproblemen behandelt werden. Ihre Gemeinsamkeit: Alle Betroffenen haben vorher E-Zigaretten geraucht. Die Behörden sprechen von fast 200 Patienten. Sie sind dabei zu prüfen, ob es einen Zusammenhang zwischen E-Zigaretten und schweren Lungenkrankheiten gibt. Bisher haben sie aber noch kein bestimmtes Produkt gefunden, dass mit allen Erkrankungen in Verbindung steht.

STAND