Menschen beobachten durch Ferngläser den A380 (Foto: dpa Bildfunk, dpa/picture alliance)

Airbus stellt Produktion von Riesenflieger A380 ein

Der Flugzeugbauer Airbus hat das Aus für sein Passagierflugzeug A380 verkündet. Die letzte Maschine solle im Jahr 2021 ausgeliefert werden, teilte der Konzern mit.

Nachdem die arabische Fluggesellschaft Emirates ihre Bestellung von 162 auf 123 Maschinen reduziert habe, könne die Produktion nicht mehr fortgesetzt werden. Die letzte Auslieferung für den A380 sei für übernächstes Jahr geplant, teilte der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus in Toulouse mit.

A380 zu schwer und zu ineffizient

Der A380 ist das größte Passagierflugzeug der Welt. Seinen ersten Flug hatte der Riesenflieger am 25. Oktober 2007. Für das Unternehmen wurde es immer schwieriger, Kunden für die Maschinen zu finden, so Airbus.

Vor rund einer Woche hatte die australische Fluggesellschaft Qantas die Bestellung von acht A380-Passagiermaschinen zurückgezogen. Der doppelstöckige Superjumbo sei zu schwer und zu ineffizient.

Teile des Flugzeugs werden an Airbus-Standorten in Deutschland gefertigt – darunter Hamburg, Bremen, Stade und Augsburg. Wegen der Auftragsflaute beim A380 stehen bundesweit Tausende Jobs auf der Kippe.

Weitere Hintergründe zur Entscheidung von Airbus und ein kurzes Statement von Airbus-Chef Tom Enders hören Sie im Audio:

STAND