Lübcke-Mordfall: Stephan E. widerruft Geständnis

Der Tatverdächtige im Mordfall Lübcke hat nach SWR-Informationen überraschend sein Geständnis widerrufen. Das geschah vor dem Bundesgerichtshof in Karlsruhe, wo Stephan E. heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt worden war. Dieser hatte einen neuen Haftbefehl verkündet. Aus Ermittlungskreisen hieß es dazu, dass das frühere Geständnis so detailreich gewesen sei, dass dessen Widerruf für die Ermittlungen ohne größere Auswirkung sei. Der 45-jährige Verdächtige sitzt seit dem 16. Juni in Untersuchungshaft und hat dort ein Geständnis abgelegt.

STAND