Morbier-Käse und Lidl-Logo (Foto: dpa Bildfunk, dpa Bildfunk / Lidl (Kombo: SWR))

Verdacht auf Kolibakterien Lidl ruft Rohmilchkäse zurück

Die Supermarkt-Kette Lidl ruft einen Rohmilchkäse zurück, weil bei einer Untersuchung Kolibakterien gefunden wurden. Der Käse wurde auch im Südwesten verkauft.

Nach Angaben des Neckarsulmer Lebensmittel-Discounters handelt es sich um Käse der Sorte "Morbier AOP" (250 Gramm) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 17.3.2019 sowie der Losnummer 042 und dem Identitätskennzeichen FR 25-155-001 CE des französischen Herstellers SA Perrin Vermot.

Bei einer Untersuchung seien Kolibakterien nachgewiesen worden, die auch schwere Durchfallerkrankungen auslösen könnten - inbesondere bei Säuglingen, Kleinkindern, Senioren und Menschen mit geschwächtem Immunsystem.

Der Käse sei in allen Bundesländern verkauft worden, außer in Bremen, Hamburg, dem Saarland und Schleswig-Holstein. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen auch ohne Kassen-Bon zurückgegeben werden.

STAND