Abgase gehen aus einem Industrieschornstein in die Luft (Foto: Imago, SWR, imago/CHROMORANGE)

Klimaschutzbericht veröffentlicht Deutschland verfehlt Klimaziele noch klarer als gedacht

Deutschland wird sein Klimaziel für 2020 noch deutlicher verfehlen als bisher von der Bundesregierung erwartet. Das geht aus dem Klimaschutzbericht 2017 hervor, den Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) heute vorgelegt hat.

Bis 2020 wollte die Bundesregierung den Ausstoß an Treibhausgasen um 40 Prozent senken, verglichen mit 1990. Den neusten Berechnungen zufolge werden aber nur maximal 32 Prozent erreicht. Damit ist Deutschland 100 Millionen Tonnen Treibhausgas vom Erreichen des 2020-Zieles entfernt.

Warum schaffen wir nicht mehr?

Gründe für diese deutliche Abweichung seien vor allem das vergleichsweise starke Wirtschaftswachstum, der gesunkene Preis für Öl, Kohle und Gas sowie die Zuwanderung. Eine Million mehr Einwohner bedeuteten auch einen Anstieg des Energieverbrauchs und damit des CO2-Ausstoßes. So steht es im heute veröffentlichten Bericht.

Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) spricht außerdem von jahrelangen Versäumnissen in der Klimapolitik, die nicht in kurzer Zeit wieder gutzumachen seien. Deutschland müsse dringend wieder auf Kurs kommen.

Umweltministerin Svenja Schulze (Foto: Imago, SWR, imago/MetodiPopow)
Umweltministerin Svenja Schulze Imago imago/MetodiPopow

Wie schlimm ist das Verpassen der Klimaziele?

Dass Deutschland nun sein selbst gestecktes Ziel nicht erreicht, ist zweifelsfrei schlecht. Umweltverbände wie der WWF befürchten nun, dass Deutschland auch die internationalen Klimaziele nicht erreichen könnte.

Die sind im Gegensatz zum selbst gesteckten Klimaziel bis 2020 im Rahmen europäischer Beschlüsse verbindlich. Heißt: Bis 2030 muss Deutschland seine CO2-Emissionen um mindestens 55 Prozent gegenüber 1990 reduzieren.

Wie können wir die Ziele in Zukunft erreichen?

Die gerade eingesetzte Kohlekommission nutzt den Klimaschutzbericht als eine Arbeitsgrundlage. Sie müsse nun ein schnelles Abschalten der dreckigsten Kohlekraftwerke beschließen, fordern die Umweltverbände. Nur so seien die Klimaschutzziele noch zu erreichen.