Klein: Antisemitismus immer unverhohlener

Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung Felix Klein kritisiert, dass sich Antisemitismus in Deutschland inzwischen unverhohlener äußert als früher. Klein sagte im SWR2-Tagesgespräch, das Problem dürfe nicht kleingeredet werden. Antisemitismus müsse als große Bedrohung der Gesellschaft wahrgenommen werden. Klein begleitet Kanzlerin Merkel derzeit auf ihrer Israel-Reise. Dabei soll es auch um eine stärkere wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Israel gehen.

STAND