Kassen zahlen künftig für Biomarker-Test zu Brustkrebs

Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen künftig Frauen mit Brustkrebs im Frühstadium einen speziellen Test. Damit wird die Aktivität verschiedener Gene in Krebszellen untersucht und daraus das Risiko für eine Rückkehr des Tumors abgeleitet. Die Ergebnisse sollen den Ärzten bei der Entscheidung helfen, ob eine Chemotherapie nach einer Operation sinnvoll ist. Bei etwa 20.000 an Brustkrebs erkrankten Frauen pro Jahr ist keine klare Empfehlung möglich. Bei ihnen könnte der Test zum Einsatz kommen. Insgesamt erkranken in Deutschland jedes Jahr etwa 70.000 Frauen neu an Brustkrebs.

STAND