Iranischer Supertanker steuert Türkei an

Der iranische Supertanker, den Großbritannien festgesetzt hatte, hat seinen Kurs im Mittelmeer geändert. Daten des Schifffahrts-Portals Marine Traffic zeigen, dass der Tanker Mersin in der Türkei ansteuert. Der Hafen ist nur rund 200 Kilometer von Banjas in Syrien entfernt. Die Briten hatten dem Iran vorgeworfen, das Öl an Bord des Tankers dorthin liefern zu wollen, obwohl das gegen EU-Sanktionen verstößt. Erst als die Regierung in Teheran schriftlich versicherte, das Öl nicht nach Syrien zu bringen, durfte der Tanker weiterfahren.

STAND